TOP

Lone Theils: Die Mädchen von der Englandfähre

Nachdem die Journalistin Nora Sand nebst ihrem Kollegen Pete, die beide für eine dänische Zeitung in London arbeiten, ein sehr schwieriges Interview hinter sich gebracht hat, muss sie sich gedanklich erst einmal etwas ablenken und was gibt es da besseres als Shoppen. Nora findet bei einem Händler einen schon etwas abgegriffenen Lederkoffer, der ihre Sammlung bereichern würde. Als sie zuhause dann den „erhandelten“ Koffer  genauer betrachtet und endlich das etwas klemmende Schloss aufbekommt, fällt ein kleiner Stapel Fotos heraus….
Beim näheren Betrachten hat sie das Gefühl eins der Fotos bzw. die darauf befindlichen Mädchen schon irgendwo einmal gesehen zu haben……
Nach einigen Recherchen findet Nora heraus, dass die beiden Mädchen seit 1985 als vermisst gelten, zuletzt wurden sie gesehen als sie sich an Bord einer Englandfähre befanden. Eine über Ländergrenzen reichende umfangreiche und auch zeitintensive Suche führte zu nichts. Was die Brisanz des Fotos nur noch unterstreicht, denn es zeigt die beiden Teenager Lisbeth und Lulu nach ihrem Verschwinden….
Ab hier, nein eigentlich schon gleich von Beginn an, fesselt dieses Hörbuch, das übrigens wunderbar von Solveig Duda vorgetragen wird, so dass man nur noch gebannt zuhört und verfolgt, was Nora im Verlauf alles in Bewegung bzw. mit wem sie sich in Verbindung setzt um herauszufinden, was aus den Mädchen geworden ist. Eines ihrer Gesprächspartner ist dann auch der zu lebenslanger Haft verurteilte und im Gefängnis sitzende Frauenmörder Bill Hix. Doch nach diesem nervenaufreibenden Gespräch ändert sich etwas in Noras Leben, denn erst ist es ein mulmiges Gefühl, das sie beschleicht und dann wird es Realität: Irgendjemand trachtet nach ihrem Leben……
Mehr Infos gibt es von meiner Seite nicht, denn das Hörbuch „Die Mädchen von der Englandfähre“ ist spannend und fesselnd geschrieben, außerdem überrascht die Autorin noch mit einem Ende, das man so nicht erwartet bzw. voraussehen kann, was nochmal einen Extrapluspunkt gibt.
Fazit: Spannung pur bekommt man hier geboten, die man dann durch die gekonnte Lesung von Solveig Duda auch noch direkt spüren kann! Klasse, bitte mehr davon!

 

Read More
TOP

Harlan Coben: In seinen Händen

In seinen Haenden von Harlan Coben
In den spannenden Geschichten aus der Feder von Harlan Coben geht es meistens um Menschen die plötzlich verschwinden. Manche tauchen wieder lebendig auf, doch es gibt auch den einen oder anderen Verlust zu beklagen. Besonders gut gefällt mir, dass es immer sehr komplexe Handlungsgeschehen sind, die hier niedergeschrieben werden, in deren Verlauf dann sich alles durchaus um 180° drehen kann und nichts mehr so ist wie es scheint.
AuchIn seinen Händen“ macht da keine Ausnahme, anfangs besteht das Buch aus zwei Handlungsteilen, die lange Zeit nichts miteinander zu tun haben, aber dann passiert etwas, was dann beide Teile als komplexe Handlung erscheinen lassen und der Auto weiß ganz genau wie er seine Leser fesseln kann, denn die Spannung bleibt durchgehend erhalten und am Ende setzt er dann noch eine unerwartete Wendung oben drauf, die ich für meinen Teil so nicht vermutet hatte.
Hier gebe ich einen kleinen Einblick in das fesselnd geschriebene Buch, das ich kaum aus den Händen legen konnte.
Dan Mercer trainiert und engagiert sich für problembehaftete Jugendliche. Als ihn ein Hilferuf eines seiner Schützlinge erreicht, fackelt er nicht lange und eilt zu der angegebenen Adresse. Wenig später prangert sein Bild in allen Medien, denn Wendy Tynes eine bekannte Reporterin von NTC News hatte ihn vor laufender Kamera in eine Falle gelockt und ihre Frage: „Sind Sie hierhergekommen um mit einer 13-Jährigen Sex zu haben?“ lässt ihn erstarren. Wenig später muss er sich vor Gericht verantworten….
Haley McWaid steht kurz davor ihren Highschool-Abschluss. Sie gilt als zuverlässig und als gute Schülerin. So kann sich auch niemand erklären warum sie plötzlich spurlos verschwindet. Ihre Eltern und Geschwister können sich keinen Reim darauf machen. Eine großangelegte Suche beginnt, doch sie verläuft ohne einen Hinweis darauf, wo sie sein könnte….
Wie bereits erwähnt verschmelzen dann die beiden Handlungsteile, wie und warum, wird hier nicht erzählt, obwohl der Titel des Buches schon etwas suggeriert, doch auch hier muss man wieder daran erinnern, dass schon oft in Harlan Cobens Büchern anfangs die Handlung in eine Richtung steuert, die sich dann aber auch wieder ganz schnell ändern kann. Dieses Buch ist  von Anfang an spannend, fesselnd und im Verlauf dann auch sehr wendungsreich, so dass ich es jedem Thriller-Fan nur wärmstens empfehlen kann. Die über 400 Seiten fliegen nur so dahin, wenn man erst einmal ins Geschehen abgetaucht ist.
Als kleines Schmankerl gibt es ganz hinten im Buch noch eine Leseprobe von „Ich vermisse Dich“. Dieses ebenfalls sehr spannende Buch hatte ich im Vorfeld schon gelesen und auch hier bereits vorgestellt.
Fazit: Harlan Coben weiß genau wie er seinen Lesern spannende Geschichten präsentieren muss und auch diesmal ist daraus ein Page-Turner geworden, den ich nur empfehlen kann!
Read More
TOP

Hellfjord

 

hellfjord_bd
Oh je, ich weiß gar nicht was ich zu dieser siebenteiligen Serie schreiben soll, denn was man hier zu sehen bekommt, ist wirklich oberschräg!
Ich versuche mal den „roten Faden“ zu erwischen, der durch die Handlung führt:
Die erste Folge beginnt damit, dass ein Polizist namens Salmander, den alle im Verlauf nur immer wieder Salamander nennen, sein treues Dienstpferd Gunnar auf drei unterschiedliche Arten tötet, da es unglücklich gestürzt ist. Das hat Folgen, denn es ist gerade Nationalfeiertag in Norwegen und der Vorfall ereignet sich während einer Parade, vor den Augen vieler Zuschauer.
Salmanders Vorgesetzter versetzt ihn seine drei letzten Monate bei der Polizei (wegen der Kündigungsfrist, die eingehalten werden muss) nach „Hellfjord“, das ganz weit im Norden liegt.
Die Passage mit einem kleinen Fischerboot zu diesem abgelegenen Ort ist schon schwierig für den nun als Dorfpolizisten eingesetzten Salmander, denn er macht Bekanntschaft mit dem Seeungeheuer Tylla, für das immer Futter an Bord sein muss.
Die Bewohner des kleinen Ortes rauchen alle wie die Schlote und Salmanders Kollege Kobba ist ein recht skurriler Typ, der allerdings eine sehr ansehnliche Frau aus dem Versandhauskatalog hat, die allerdings nicht nur im häuslichen Bereich auf Zack ist, sondern wie man im Verlauf sehen kann, auch gut mit Waffen umgehen kann, wie allerdings auch Kobba, der im Harpunistenclub Mitglied ist.

16551_special_unit__hellfjord_762780

Dann gibt es noch Johanne, eine Journalistin, die Salmander bei seiner Arbeit als Polizist sehr hilfreich ist und ihm bei den Ermittlungen bei einem ungewöhnlichen Mordfall auf dem Gelände der einzigen Fischfabrik des Orts unterstützt und am Ende sind die drei Monate so schnell rum, dass Salmander kurz vor dem Durchbruch des Falls wieder nach Oslo zurückgerufen wird, denn nun ist er kein Polizist mehr. Ob er den Fall trotzdem noch aufklärt, bleibt hier unerzählt.
Nachdem ich grob die Story umrissen habe, muss allerdings gesagt werden, dass die Typen, die hier mitspielen alle etwas neben der Spur laufen und es sehr schwarzen Humor in Wort und Bild zu sehen gibt. Es fließt reichlich Blut und im Ort passieren merkwürdige Dinge.
Also wer auf schräge Typen, ganz dunklen Humor und eine irre Story steht, der ist hier genau richtig und wird seinen Spaß haben.
Fazit: Wer auf schräge Typen und eine genauso schräge Story steht, der ist hier genau richtig!
Read More
TOP

RED SKY

dvm001328d

 

Unter der Regie von Mario van Peebles ist der Film „Red Sky“ entstanden. Da er selbst ja auch ein bekannter Schauspieler ist, hat er auch eine Rolle im Film übernommen.
Actionszenen am Himmel mittels Kampfjets stehen hier eindeutig im Vordergrund und beeindrucken den Zuschauer. Allerdings geht es am Boden auch recht rasant zu und es wird scharf geschossen.
Die Story ist schnell erzählt:
Während eines Übungseinsatzes von US-Piloten kommt es zu einem folgenschweren Zwischenfall. Die Piloten erhalten den Befehl ein bestimmtes Ziel anzuvisieren, denn es sollen sich dort Terroristen verbergen. Doch dieser Befehl wurde manipuliert und es kommt zu unschuldigen Toten. Daraufhin müssen die vier Piloten den Dienst quittieren, obwohl sie vor Gericht versuchen ihre Unschuld zu beweisen, was ihnen aber nicht gelingt. So verlieren sie sich erst einmal aus den Augen und verdienen ihr Geld auf andere Weise.

dvm001328d_1

Sieben Jahre später kreuzen sich dann wieder ihre Wege. Einer von ihnen ist ins feindliche Lager abgewandert und arbeitet jetzt für eine Terrorgruppe, der es anscheinend gelungen ist eine Massenvernichtungswaffe in die Hände zu bekommen.
Ein anderer aus der Gruppe wird von der US-Regierung engagiert in einer Geheimaktion herauszubekommen, was an dem Waffengerücht dran ist und sie ggf. unschädlich zu machen.
Was nun folgt muss sind tolle Filmsequenzen. Als Zuschauer hat man das Gefühl selbst mit im Kampfjet zu sitzen, was schon sehr beeindruckend ist.

dvm001328d_3

Die Rollen der Piloten sind mit schmucken Schauspielern besetzt, die man aus der einen oder anderen Serie oder auch Film kennt. Einen weiteren Part hat Bill Pullman übernommen, dessen Figur etwas undurchsichtig ist.
Ein Teil des Films spielt in St. Petersburg, wo die drei Piloten dann noch weibliche Unterstützung bekommen. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz und wie so oft schon, streiten sich zwei der Männer um eine Frau, die ab und zu ihre Wege kreuzt.
Also eine tiefergehende Handlung kann man hier nicht erwarten, dafür aber actionreiche Flugszenen und eine gute schauspielerische Besetzung, die den Film sehenswert machen.
Fazit: Beeindruckende Flugszenen wie direkt aus dem Cockpit stehen hier an erster Stelle!
Read More