TOP

The Voices

cover_thevoices_bluray

Der Filmtitel „The Voices “ heißt ja übersetzt „Die Stimmen“. Betrachtet man das Cover, kommt einem der Gedanke, die Katze scheint böse zu sein und die Blutspritzer in Ryan Reynolds sympathischem Gesicht verheißen nichts Gutes…

szenenbild_V00032_A4

Anfangs ist alles noch fröhlich und bunt und der sympathische Jerry (Ryan Reynolds) macht sich gut in seinem pinkfarbenen Overall an seinem neuen Arbeitsplatz in der Verpackungsabteilung einer Badewannenfirma. Es soll eine Betriebsfeier organisiert werden und einige Mitarbeiter, darunter auch Jerry, sollen kleine Aufgaben übernehmen. Dabei flirtet er mit seiner Kollegin Fiona, die ihm aber nur Interesse vorgaukelt und ihn bei einem Date versetzt…
Am nächsten Tag erscheint Fiona nicht zur Arbeit und niemand kann sie erreichen….

szenenbild_V00966_A4

Lisa ist eine andere Kollegin von Jerry und sie hat nichts gegen ein Date mit ihm, was dazu führt, dass sie die Nacht zusammen verbringen. Jerrys Gefühle geraten durcheinander und als Lisa dann plötzlich vor seiner Wohnungstür steht, gerät seine Welt völlig aus den Fugen…
Diesen Film kann man jetzt aus zwei Sichtweisen betrachten, zum einen als eine rabenschwarze Komödie oder als ein exzellent dargestelltes Psychodrama, denn Jerry hat ein Geheimnis, von dem niemand außer seiner Psychotherapeutin weiß:  Er leidet seit seiner frühesten Jugend an Halluzinationen und hört Stimmen, woran auch seine verstorbene Mutter litt. Deshalb muss er regelmäßig Medikamente einnehmen und zu den Therapiesitzungen erscheinen. Jerry setzt die Medikamente aber eigenmächtig ab, denn sie machen sein glückliches und farbenprächtiges Leben trist und grau…..

szenenbild_TheVoices_org

In der rabenschwarzen Komödie sprechen Jerrys Hund Bosco und seine Katze Mr. Whiskers mit ihm und besonders die hat nicht immer gute Ratschläge für ihn. Das missglückte Date mit Fiona endet mit ihrem Tod, den Jerry zu verantworten hat. Zuhause beichtet er es seinen Haustieren, die ihn animieren die Leiche zu entsorgen. Jerry macht sich ans Werk und anschließend lagern viele Frischhaltedosen in seinem Elternhaus, nur Fionas Kopf platziert er im Kühlschrank, damit er sich mit ihr unterhalten kann…..
Betrachtet man den Film als Psychodrama an, wird deutlich wie Jerry, die Welt ohne seine wichtigen Psychopharmaka sieht, nämlich grell und bunt und er hört die Stimmen seiner Tiere, die filmtechnisch sehr gut gelungen sind, so daß man nachvollziehen kann, dass für Jerry alles real erscheint.
Die Realität offenbart sich dem Zuschauer dann ganz krass durch Lindas Augen gesehen, die unverhofft vor Jerrys Tür steht und dann eine total verwahrloste Wohnung vorfindet und sie zu spät erkennt, was für eine dunkle Seite ihr Freund hat….
Besonders Ryan Reynolds in der Rolle des symphatischen schizophrenen Jerry ist bemerkenswert, da er die psychische Zerrissenheit und auch die äußere Fassade in gleicher Weise schauspielerisch sehr gut dargestellt hat.
Fazit: Ich kann nur sagen volle Punktzahl! Egal ob man diesen Film als rabenschwarze Komödie oder als gelungenes Psychodrama betrachtet, sehenswert ist er in jedem Fall!

 

 

Read More
TOP

The Captive – Spurlos verschwunden

The_Captive_Cover_BD
In diesem Film geht es um Kindesentführung und erzählt wird die Geschichte der neunjährigen Cassandra Lang, die mit ihren Eltern in einer Kleinstadt an der amerikanisch/kanadischen Grenze lebt. Es ist Winter draußen als 2005 folgendes passiert:
Cassandra, die von ihrem Vater Mathew (Ryan Reynolds) vom Schlittschuhtraining abgeholt wird, legt sich auf die Rückbank des Familienautos und ruht sich aus. Die beiden halten noch an einem Laden um Kuchen einzukaufen. Während der Vater ins Geschäft geht, was nur wenige Minuten dauert, wird Cassandra aus dem Wagen entführt….
Nachdem Mathew alles abgesucht hat, wendet er sich an die Polizei. Dort muss er erfahren, dass man ihm die Entführung nicht wirklich glaubt und man ihn selbst verdächtigt etwas mit dem Verschwinden seiner Tochter zu tun zu haben.The_Captive_Bild_04
Das Mädchen bleibt jahrelang verschwunden und die Ehe der Eltern hat unter dem Verschwinden der Tochter sehr gelitten. Mathew ist immer noch auf der Suche nach seiner Tochter und fährt immer wieder die verschneiten Straßen ab in der Hoffnung sie zu finden.

The_Captive_Bild_05

Die Polizei ist auch nicht ganz untätig in all den Jahren, obwohl sie Mathew immer noch im Auge behalten. Dann plötzlich kommt Bewegung in den Fall, denn in einer aufwendigen Online-Recherche ist man auf ein mögliches Foto von Cassandra gestoßen……
Der Film „The Captive – Spurlos verschwunden“ ist wie ein Puzzle aufgemacht, denn der Zuschauer bekommt immer nur häppchenweise Informationen zum Handlungsgeschehen, was diesen Film echt spannend macht. Durch das Einblenden der jeweiligen Jahreszahl hat man aber keine Schwierigkeiten diese Puzzleteilchen zusammenzusetzen.
Durch die brisante Handlung und wie an das Thema herangegangen wurde, hatte ich sogar den Verdacht, dass hier ein reales Geschehen verfilmt wurde.
Nur eine Kleinigkeit habe ich bei diesem Film zu bemängeln und das ist das etwas schnelle Ende, denn nach einem Showdown wie hier, bleiben doch noch Fragen offen…
Als Bonus gibt es noch Interwies und Trailer zum Film.
Fazit: Fesselnder Thriller, der durch die winterliche Kulisse noch bedrückender wirkt
Read More