TOP

Nele Löwenberg: Straße nach Nirgendwo

9783548287386_cover
Die erste Begegnung mit Sheridan Grant im Buch „Sommer der Wahrheit“ endete mit dem Fortgang der Siebzehnjährigen von der Willow Creek Ranch in Nebraska um in New York ihr Glück als Sängerin zu suchen. Zu viel war im Vorfeld geschehen, so dass sie nur einen Ausweg sieht um ihrem Stiefbruder Esra und ihrer von Hass erfüllten Adoptivmutter zu entkommen: Sie macht sich heimlich von dannen, auch wenn ihr der Abschied vom Rest der Familie sehr schwer fällt…..

Und so geht es jetzt dann weiter:

Doch sehr weit kommt sie nicht, denn während sie Pause in einer Raststätte macht, muss sie aus dem Fernsehen erfahren, dass ihr Stiefbruder Esra zum Amokläufer geworden ist und auf der Willow Creek Ranch ein Massaker verübt hat, man spricht von Toten und Schwerverletzten….
Ist diese Nachricht nicht schon furchtbar, beginnt für Sheridan jetzt der eigentliche Alptraum, denn sie wird im Zusammenhang mit den Vorkommnissen auf der Ranch gesucht,  es wird vermutet,  sie habe etwas damit zu tun. Kurze Zeit später wird sie dann noch auf der Raststätte verhaftet……
Im Verlauf der Geschichte muss sich Sheridan gegen die böswilligen Anschuldigen ihrer Adoptivmutter wehren, die dass Massaker überlebt hat. Sheridan wird zum Spielball der Medien und es wird kein gutes Haar an ihr gelassen…..
Der zuständige Detective Jordan Blystone kann dann endlich Licht in die wirklichen Vorgänge auf der Ranch bringen und er hilft Sheridan sich aus dem Blitzlichtgewitter der Medien zu entfernen um in Ruhe ihren Schulabschluss zu machen.
Doch irgendwie zieht Sheridan Schwierigkeiten an und es dauert nicht lange und sie ist erneut einer Hetzkampagne in den Medien ausgesetzt, was dazu führt, dass sie sich von ihrem ehemaligen Lebensziel weit entfernt und untertaucht, so dass niemand erfährt wo sie sich aufhält…..
Es vergehen Jahre und Sheridan macht sehr schmerzliche Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich , fällt immer wieder auf die falschen Männer herein und gerät dadurch sogar in Lebensgefahr….
Ob Sheridan noch ihr Glück findet, sollte jeder selbst herausfinden, denn Nele Löwenberg ist mit „Straße nach Nirgendwo“ eine lesenswerte Fortsetzung  gelungen. Zwar fand ich Sheridan manchmal etwas naiv und blauäugig wie sie in manche Situationen hineinrutscht, aber nichtsdestotrotz wünscht man ihr nach all den Geschehnissen, dass sie bald zur Ruhe kommt und sie ihren Traum als Sängerin doch noch verwirklicht.
Ich für meinen Teil hoffe, dass Sheridan Grant auf ihrem Lebensweg noch viel erlebt, weil ich gerne eine weitere Fortsetzung der Reihe lesen würde!
Fazit: Gelungene Fortsetzung der Reihe um Sheridan Grant, deren weiterer Lebensweg mit allen Höhen und Tiefen hier spannend erzählt wird, wovon man durchaus noch mehr Lektüre vertragen könnte!

 

 

 

 

Read More
TOP

Beth Hart – Better Than Home

 BH_Album_Cover_500
Ich muss gestehen, ich hatte bisher noch nichts von dieser US-amerikanischen Sängerin und Songschreiberin gehört. Gleich als ich die Stimme von Beth Hart im Video zum Albun „Better Than Home“ gehört habe, war ich beeindruckt wie kraftvoll und ausdrucksstark sie ist.
Ich habe dann ein wenig im Internet recherchiert und auf der offiziellen Seite  www.bethhart.com  über die Sängerin gelesen, wo man Infos zu Tourdaten etc. und auch einige Videos ansehen bzw. hören kann. Ihr Gesang klingt bei den Live-Aufnahmen so als wenn man eine CD in den Player legt, was ich persönlich bewundernswert finde.
1993 trat sie bei der Castingshow „Star Search“ auf und das erste Album wurde im gleichen Jahr veröffentlich. Weitere folgten und im Verlauf übernahm sie im Musical „Love“ die Rolle von Janis Joplin (was ich mir stimmlich gut vorstellen kann). Wie viele in der Musikszene kämpfte sie mit ihrer Drogensucht und Entzug, was sie auf einem weiteren Album verarbeitete.
Die aktuelle CD fängt musikalisch mit dem Stück „Might as well smile“ was ich mit „Phili-Sound“ beschreiben würde und dann kommt diese wunderbare Stimme….
Es geht ruhig weiter, aber dann bei „Trouble“ wird es rockig und bei anderen Titeln fängt am unweigerlich an sich im Rhythmus der Musik zu bewegen. Ihre Stimme erinnert mich an Anastasia oder auch Tina Turner (was man im Video zu Nutbrush City auf der Homepage von Beth sehr gut vergleichen kann).
Am besten schließt man die Augen und lässt sich von der Musik einfangen und dem Timbre der Stimme folgend,  davontragen….
Das jetzt neu erschienene Album mit elf Titeln ist sehr gefühlvoll und man findet Titel die in Richtung Balladen, Blues, Gospel gehen, aber auch Stücke, die sehr rockig rüber kommen. Ich kann noch nicht einmal sagen, welcher Track mir am besten gefällt, denn ich finde dies Album rund herum gelungen und kann es nur weiterempfehlen.
Fazit: Beth Harts Stimme trifft das „Heart“ und die Musik fängt einen ein und man wird davongetragen

Video zu  Mechanical Heart

 

Read More
TOP

Nele Löwenberg: Sommer der Wahrheit

9783548285610_cover

Krimi-Liebhaber kennen diese Autorin, allerdings unter dem Namen Nele Neuhaus! Wie man auf dem Cover auf einem Button lesen kann „wollte sie mal was anderes schreiben“ und deswegen hat sie für das Buch „Sommer der Wahrheit“ auch ihren Mädchennamen benutzt.
Im Mittelpunkt des Geschehens steht der Teenager Sheridan Grant und ihr Leben als Adoptivkind auf einer Farm in Fairfield/Nebraska. Die Handlung beginnt 1994 als Sheridan das erste Mal mit dem Gesetz in Konflikt kommt und ihr Adoptivvater sie aus dem Gefängnis holen muss.
Eine schallende Backpfeife ist die erste Reaktion von Vernon Grant, der eigentlich ein sehr friedliebender und freundlicher Mensch ist und Sheridan über alles liebt und sich sehr für sie einsetzt, aber diesmal hat sie es übertrieben.
Sheridans Leben auf der Farm ist kein Zuckerschlecken und besonders ihre Adoptivmutter Rachel hat eigentlich immer etwas an ihr auszusetzen und ihr strenges Regime wird von allen auf der Farm gefürchtet. Da die Farm etwas abseits liegt, kommt Sheridan meistens nur mit ihren vier Brüdern und den Farmmitarbeitern in Kontakt, eine richtige Freundin hat sie nicht.
Sheridan ist eine sehr gute Schülerin und sie hat bereits in jungen Jahren alle Bücher gelesen, die sie in der Farmbibliothek finden konnte. Außerdem ist sie sehr musikalisch, sie spielt Klavier und komponiert eigene Lieder z.B. für ein Schulmusical, doch ganz besonders herausragend ist ihre Stimme, die von vielen bejubelt wird und so träumt sie von einer beruflichen Karriere als Sängerin…
Im Verlauf der Handlung begegnet Sheridan vielen Männern, die ihr den Kopf verdrehen und sie erlebt ihr erstes Mal und durchläuft pikante Affären.  In dem Rodeoreiter Niclas findet sie einen wirklichen Freund, der ihr während eines sehr traumatischen Vorfalls nicht von der Seite weicht. Auch die große Liebe begegnet ihr, aber dieser Mann bleibt für sie unerreichbar…..
Sheridans größer Wunsch ist herauszufinden, wer und wie ihre leiblichen Eltern waren, die –wie man ihr erzählt hat – bei eine Unfall ums Leben gekommen sind. Doch durch Zufall findet Sheridan die Tagebücher einer gewissen Carolyn und was sie beim Lesen darin erfährt, lässt sie erkennen, dass ihre Adoptiveltern ihr nicht die Wahrheit über ihre Herkunft erzählt haben und sie stößt auf ein dunkles Familiengeheimnis…
Auch wenn es kein Krimi im eigentlichen Sinne ist, fesselt die hier niedergeschriebene Geschichte nicht minder und einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen!
Auch wäre es schön, wenn man mal wieder etwas von Sheridan Grants weiteren Lebensweg erfährt und die Autorin vielleicht noch eine Fortsetzung schreibt?!
Fazit: Ein dunkles Familiengeheimnis kommt hier zutage und fesselt den Leser bis zu letzt!
Read More