TOP

The Hateful 8

The_Hateful_8_BD_Bluray
Fast drei Stunden lang läuft der neue Film von Quentin Tarantino! Zudem gibt es auf der Blu-ray noch Bonusmaterial mit Blick hinter die Kulissen von ca. einer Viertelstunde! Und nun sitze ich hier und versuche in Worte zu fassen, was ich gesehen habe und das fällt mir echt schwer!
Das Cover deutet auf einen Western hin, die abgelichteten Schauspieler Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh oder Walton Goggins, Demian Bichir, Tim Roth, Michael Madson und Bruce Dern sind sicherlich vielen bekannt und eigentlich ist da ja schon gute Unterhaltung garantiert, aber so ganz kann ich da nicht zustimmen….
Für meinen Geschmack ist  bei „The Hateful 8“ anfangs handlungsmäßig wenig los, dafür wird viel geredet und man muss erst einmal den roten Faden finden, um zu verstehen, um was es hier eigentlich geht:

THE_HATEFUL_EIGHT_Szenenbilder_17.72dpi

Eine Postkutsche besetzt mit einem Kopfgeldjäger (Kurt Russell) und seiner Gefangenen (Jennifer Jason Leigh) schlängelt sich mühsam durch die schneelastige Landschaft Wyomings. Der amerikanische Bürgerkrieg ist ein paar Jahre her und hat seine Spuren hinterlassen. Die Besatzung der Postkutsche wird von einem Anhalter, ebenfalls ein Kopfgeldjäger (Samuel L. Jackson), um Hilfe gebeten, der dann auch in der Kutsche mitfährt. Ein weiterer Fahrgast – der sich als zukünftiger Sheriff (Walton Goggins) ausgibt –  erweitert die Gruppe.
THE_HATEFUL_8_Szenenbilder_24.72dpi
Ein aufkommender Schneesturm zwingt die Besatzung der Postkutsche zu einem Zwischenstopp in Minnies Miederwarenladen. Dort gibt es Kaffee  und Suppe zum Aufwärmen und bereits einen weiteren Gast. Im Verlauf kommen noch weitere Personen hinzu, die alle undurchsichtig sind und die Stimmung in der Unterkunft wird durch Misstrauen, unterschiedliche Ansichten und durch die Anwesenheit der Gefangenen immer angespannter und ab hier beginnt jetzt die Handlung, die man sonst so aus Western kennt: Es fliegen reichlich blaue Bohnen…….
Der Film – unterteilt in einzelne  Kapitel  –  war teils dialoglastig, manche Szenen brutal und eklig und sollte irgendwo versteckter Witz (Reparatur Ladentür) eingearbeitet worden sein, war er nur flüchtig und kaum fassbar…..
Ennio Morricone hat für die beigesteuerte Filmmusik einen Oscar bekommen. Aber erwähnenswert finde ich auch noch den ins Ohr gehenden Titel von Roy Orbison „There won’t be many coming home“, den man im Abspann hört, denn diese Textzeile des Liedes fasst dann eigentlich das ganze Geschehen des Filmes zusammen und bringt es auf den Punkt…
Fazit: Meinen Geschmack hat der Film nicht so ganz getroffen, obwohl schauspielerisch toll besetzt. Aber eins kann ich mit Sicherheit sagen, keinem der berüchtigten Acht möchte ich je begegnen, denn es sind echt schräge Figuren und sie sind alle „mordsmäßig“ unterwegs.

 

 

Read More
TOP

Kite – Engel der Rache

kite_bd-coverfront_JPG-I15©TiberiusFilm

 

In diesem Film ist die Welt irgendwie aus den Fugen geraten, Recht und Ordnung haben ihre Bedeutung verloren und die aufgestellten Sicherheitstruppen sind ins kriminelle Lager übergelaufen und verdienen durch Handel mit Menschen und ganz besonders mit jungen Frauen ihr Geld. Ein übermächtiges sogenanntes „Fleischkartell“ hat die Macht übernommen und ihr Anführer ist der „Emir“, der wie ein Phantom die Fäden in der Hand hält.
Im Mittelpunkt der Handlung steht die junge Sawa, die den Tod ihres Vaters rächen will, der als Polizist beim Kampf gegen das übermächtige „Fleischkartell“ getötet worden ist. Sawa erhält Unterstützung durch Karl Aker, den ehemaligen Kollegen ihres Vaters. Er trainiert Sawa,  macht aus ihr eine Killerin und setzt sie für seine schmutzigen Geschäfte ein. All das erkennt Sawa aber nicht, denn um in dieser unwirklichen Welt zu existieren nimmt sie Drogen und die scheinen ihr Gedächtnis sehr zu beeinflussen, denn Menschen aus ihrer Vergangenheit erkennt sie nicht wieder bzw. sie misstraut allen Personen, außer Karl.

kite_JPG-I4©TiberiusFilm

Die rothaarig Sawa glaubt dass  der „Emir“ für den Tod ihres Vaters verantwortlich ist und sie macht sich auf die Suche nach ihm. Sawa hat sehr derbe Kampftechniken drauf, denn den „Emir“ zu finden ist nicht ganz einfach und sie muss sich ihren Weg dahin freikämpfen, doch dann ist es soweit und sie steht ihm gegenüber….
Kite – Engel der Rache“ soll die Verfilmung eines sehr bekannten Anime von Yasuomi Emetso sein. Ich kenne mich in dem Genre nicht aus um zu beurteilen, ob die Umsetzung gelungen ist. Der Film auf jeden Fall ist sehr actionreich und India Eisley als Sawa fand ich sehr gut besetzt. Kurt Aker wird von Samuel L. Jackson gespielt und da hat man ebenfalls eine gute Wahl getroffen, denn Gut und Böse liegen bei seiner Rolle dicht beieinander und diesen Zwiespalt hat er sehr gut dargestellt.
kite_JPG-I12©TiberiusFilm
Lange Weile kommt bei diesem düsteren, actiongeladenen Film nicht auf. Zwar gibt es immer wieder Filme wo es um Rachefeldzüge geht, doch irgendetwas an dem rot leuchtenden Haarschopf ist dran, dass man dabei sein will wenn Sawa dem Mörder ihres Vaters gegenübersteht.
Fazit: Düsterer, actiongeladener Film, der schauspielerisch toll besetzt ist.
Read More
TOP

Reasonable Doubt

1003699

Samuel L. Jackson spielt den undurchsichtigen und angsteinflößenden Clinton Davis und Dominic Cooper den jungen Staatsanwalt Mitch Brockden. Diese beiden Schauspieler prallen von Anfang an in der Handlung des Film aufeinander und sie spielen Katz und Maus miteinander, aber auf ihre eigene Weise, denn jeder hat mal den Part der Katze und auch der Maus!
Action und knisternde Spannung dominieren den ganzen Film über und ich für meinen Teil fand Samuel L. Jackson besonders sehenswert, denn sein Part im Film treibt einem die Nackenhaare hoch.
Zum Inhalt von „Reasonable Doubt“:
Der junge Staatsanwalt Mitch Brockden feiert feuchtfröhlich mit seinen Kollegen die Geburt seiner Tochter Ella. Eigentlich dürfte er nicht mehr Autofahren, aber er tut es doch. Während er hinter seinem Wagen Polizeisirenen hört, ist er für einen Augenblick unaufmerksam und er überfährt einen Mann. Er hält an und ruft aus einer nahen Telefonzelle einen Krankenwagen und verlässt dann den Unfallort…
Dann passiert etwas Merkwürdiges: Der Mann, den Mitch angefahren hat und der bei seiner Flucht noch lebte, wird tot in einem Wagen gefunden, der bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen war und dessen Fahrer Clinton Davis nun wegen Mordes vor Gericht angeklagt wird, da die ermittelnde Polizistin den Verdacht äußert, hier könnte ein Serienkiller auf der Anklagebank sitzen…..
Es passieren dann noch sehr ungewöhnliche und für mich etwas unlogische Handlungsabläufe, doch die scheinen so gewollt, denn im Bonus-Material gibt es neben Trailern in Deutsch und Englisch noch entfallene Szenen (die man vielleicht zum besseren Verständnis im Film belassen hätte?!).
Bei den Interviews mit den Schauspielern, Cast und Crew, erfährt man, dass absichtlich etwas ungewöhnliche Handlungsabläufe im Film vorkommen.
Nun unter diesem Aspekt betrachtet, ist der Film von Anfang an actionreich, spannend, absichtlich in die Irre führend und durch die tolle schauspielerische Besetzung sehenswert!
Fazit: Um es mit Michael Jackson zu sagen: Who ist bad?
Read More