TOP

Stefan Ahnhem: Der Würfelmörder

Ullstein Verlag

Diese Buch erschien bereits 2019 unter dem Titel „10 Stunden tot“, was mir aber leider entgangen war, weswegen ich nun den Inhalt unter dem aktuellen Titel “ Der Würfelmörder“ hier zusammenfasse:

Zuletzt hatte ich von Stefan Ahnhem im Januar 2017 die Hörbuchfassung von „Minus 18 Grad“ und somit den dritten Einsatz von Kommissar Fabian Risk hier vorgestellt.
Das aktuelle Buch beginnt mit einem Prolog, der im August 2007 spielt und gleich eine düstere Szenerie heraufbeschwört und schon mal ein Hinweis darauf ist, dass dies Buch nichts für schwache Nerven ist….
Dann passiert ein Zeitsprung und im Jahr 2012 treibt dann im schwedischen Helsingborg „Der Würfelmörder“ sein Unwesen. Doch den lernt erst einmal nur der Leser kennen und man taucht –  in einem Handlungsstrang des Buches  – in seine “verqueren“ Gedankengänge ein und wird dann „Zeuge“ seiner Morde…..
Fabian Risk nimmt sich gerade eine Auszeit, um nach den einschneidenden Erlebnissen aus dem vorherigen Fall Zeit mit seiner Familie zu verbringen. Doch im Verlauf wird er zurückbeordert und ermittelt dann wieder mit seinem Team…
Die Gesamthandlung fügt sich aus unterschiedlichen Zeitebenen, Sichtweisen und grenzüberschreitenden Schauplätzen zusammen. Besonders der Erzählstil des Autors hat mir gut gefallen. Von Anfang an durchzieht eine unheilvolle Atmosphäre die Handlung  und Spannung ist bis zuletzt vorhanden.  Allerdings braucht man schon starke Nerven, denn die dargebotenen Szenerien gehen schon unter die Haut und lassen einem die Nackenhaare hochstehen. Auch wer die vorherigen drei Bücher nicht kennt (hat zwar spannende Lektüre verpasst), kommt hier aber auch ohne Vorkenntnisse gut zurecht, denn der Autor hat alle wichtigen Fakten in die ins Geschehen eingewoben.
Das Ermittler-Team hat im Verlauf einige Täter hinter Schloss und Riegel gebracht, aber Fabian’s „geheime“ Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und auch der „Würfelmörder“ ist noch nicht dingfest gemacht, weswegen man schon auf die Fortsetzung (die ja bereits erschienen ist) gespannt sein darf!
Fazit: Rundum gelungener, spannender, aber auch nervenaufreibender Thriller, der die volle Punktzahl erhält! Bitte mehr davon!

 

 

Read More
TOP

Stefan Ahnhem: Und morgen Du

ahnhem-und-morgen-du-hoerbuch-9783869091860

Durch das Buch von Stefan Ahnhem mit dem Titel „Herzsammler“ bin ich auf Kommissar Fabian Risk, der in Helsingborg/Schweden ermittelt, aufmerksam geworden. Da es bereits der zweite Fall war und mich das Buch so begeistert hat, wollte ich unbedingt wissen um was es im ersten Fall mit dem Titel „Und morgen du“ geht.
Da das ungekürzte Hörbuch von David Nathan gelesen wird, das bei Hörbuch Hamburg erschienen ist, war das schon mal ein ganz großer Pluspunkt, denn wer schon einmal eine Lesung von David Nathan (übrigens ist er auch die deutsche Synchronstimme von Johnny Depp!) verfolgt hat, der weiß, es dauert nicht lange und man hängt an seinen Lippen und hört gebannt zu:
Kaum an seiner neuen Wirkstätte und seiner alten Heimat angekommen, wird Kommissar Risk von seiner neuen Chefin aufgesucht und um Mithilfe bei einem ganz speziellen Fall gebeten. Zwar hatte Fabian seiner Frau versprochen mehr Zeit mit ihr und den beiden Kindern zu verbringen, aber so sehr er sich auch bemüht, dieser Fall lässt ihn nicht zur Ruhe kommen:
Neben einem schwer misshandelten Toten, dem außerdem die Hände abgetrennt wurden, liegt ein Klassenfoto. Das Brisante an der Sache ist, dass es sich um die Schulklasse handelt, in die einst auch Fabian Risk gegangen war und natürlich erkennt er den Toten.
Ob der Tote sich im Verlauf seines Lebens geändert hat, kann Risk nicht sagen, aber zu Schulzeiten war er gefürchtet, hat er doch Mitschüler gemobbt. War es eine späte Rache eines seiner Opfer?
Als der zweite Tote auftaucht, wiederum verstümmelt und es ebenfalls ein ehemaliges Klassenmitglied ist, läuft die Suche nach den restlichen ehemaligen Schülern auf Hochtouren und das auch länderübergreifend bis nach Dänemark, denn der Mörder kann jederzeit wieder zuschlagen…
Neben der Mördersuche, beschreibt der Autor auch z.B. anfangs die letzten Gedanken und Empfindungen vom Opfer, was ganz schön gruselig ist, aber sehr einfühlsam von David Nathan vorgetragen wird.
Auch nimmt man als Zuhörer im Verlauf an den Gedankengängen des Täters und den Planungen des nächsten Mordes teil, doch man hat keine Ahnung wer der Mörder ist, denn meint man auf der richtigen Spur zu sein, dreht sich die Handlung und der vermeintliche Mörder ist ebenfalls ein Opfer…..
Auch nach über 15 Stunden war dieses Hörbuch nie langweilig, sondern so fesselnd und spannend, das die Zeit einfach verflogen ist, was natürlich auch der Vortragskunst David Nathans anzurechnen ist.
Der Autor hat hier einen Kommissar ins Leben gerufen, von dem man noch sehr viel hören bzw. lesen möchte, denn die Fälle entwickeln sich von Anfang an flüssig, schlüssig und mit gekonnt gelegten falschen Fährten, so dass man erst ganz zum Schluss dem Mörder gegenübersteht!
Da Stefan Ahnhem ja als Drehbuchautor schon in Schweden einen Namen hat, bietet es sich doch an, dass er die Fälle um Fabian Risk schon mal für eine Verfilmung vorbereitet, denn ich könnte mir das auf jedem Fall gut vorstellen…
Fazit: Unheimlich spannender Thriller, der durch David Nathans Lesung 15 Stunden wie im Nu verrinnen lässt! Unbedingt anhören!
Read More