TOP

Operation Avalanche

Der Film beginnt zur zeitlichen Einstimmung musikalisch mit „Bad Moon Rising“ von „Creedence Clearwater Revival“, was mich dazu verleitet hat, zum Schreiben der Besprechung von „Operation Avalanche“ meine LP-Sammlung zu durchforsten und meinen eingestaubten Plattenspieler zu reaktivieren, damit ich die alte Scheibe „Chronicle“ mit den 20 Greatest Hits der Band mal wieder abspiele. Und nun lausche ich den Klängen dieser tollen Musik und möchte hier diesen beachtenswerten Film vorstellen:
Der ganze Film ist auch auf „alt“ gemacht, so dass man teils den Eindruck hat man schaue einen alten Super-8-Film an, was aber gut zu der ganzen Geschichte/Handlung passt…
In einer Einblendung sieht man den US-Präsidenten John F. Kennedy, der Anfang der 1960ziger Jahre in einer flammenden Rede ankündigt, dass die Amerikaner bald als erste den Mond betreten würden…..
Es gab ja schon immer mal wieder Gerüchte, dass die ganze Mondlandung ein Fake sei und dieser Film zeigt auf, dass womöglich tatsächlich einiges dran sein könnte an diesen Gerüchten, denn bei der NASA schien nicht alles so zu laufen wie man es der Bevölkerung  nach außen darstellt hatte….
Der Wettlauf zwischen den USA und der UDSSR in Sachen Weltraum ist ebenfalls hinlänglich bekannt…
Um nun doch noch eine Nasenlänge vor den Sowejts dieses Rennen zu gewinnen und um sich in der Öffentlichkeit nicht zu blamieren, kommt Matt Johnson, einer der Top-Studenten, die 1965 von der CIA rekrutiert wurden – die zwar nicht militärisch ausgebildet wurden, aber diesen Umstand mit großem Ehrgeiz wettmachten – auf die findige Idee: Wenn ein Filmemacher wie Stanley Kubrick eine Odyssee in den Weltraum täuschend echt als Film drehen kann, warum kann er als filmbegeisterter CIA-Neuling nicht auch mit Hilfe einiger findiger Tricks  eine täuschend echte Mondlandung drehen?!…
Mehr möchte ich hier nicht erzählen, da ich den Film für sehenswert halte. Zum einen ist er wie eine Art Dokumentation aufgemacht, aber währenddessen wird der Zuschauer gleichzeitig  mit Informationen gefüttert, die besagen,  dass es offensichtlich einen Maulwurf in den Reihen der NASA gibt und man diesen ausfindig machen will. Spannend wird es dann als plötzlich Schüsse auf das Filmteam um Matt Johnson abgefeuert werden………
Der Film gibt außerdem zu denken, denn ob es tatsächlich schon möglich war überhaupt auf dem Mond zu landen; nun, erzählen kann man ja der Bevölkerung viel und warum sollte man im dem 1960ziger Jahren nicht zu Tricks gegriffen haben um in die Geschichte einzugehen. Wer weiß denn schon genau ob „ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit“ überhaupt schon stattgefunden hat?!
Fazit: Sehenswert! Auf jeden Fall ein guter Denkanstoß in Sachen Mondlandung, der hier durchaus nachvollziehbar erzählt und verfilmt wurde!

 

Read More
TOP

100 Code

4006448764340_high
Ein Serienkiller, der Kontinent übergreifend mordet,  steht im Mittelpunkt des Geschehens dieser zwölfteiligen Krimisserie mit dem Titel „100 Code “.
Besonders beachtenswert sind die beiden Hauptdarsteller: Michael Nyqvist (vielen bestimmt bekannt aus der Verfilmung der „ Millennium Trilogie“) und Dominic Monaghan (bekannt z.B.  aus „Der Herr der Ringe“) als ungleiches Ermittlerduo, das im schwedischen Stockholm in einer landschaftlich sehr ansprechenden Kulisse einen Serienkiller sucht.
Beide Ermittler haben so ihr Päckchen zu tragen und besonders Mikael Eklund (Michael Nyqvist) plant bei der Polizei zu kündigen und bei einem privaten Sicherheitsdienst anzufangen. Genau in diese Planungen hinein kommt Thomas Conley (Dominic Monaghan) aus New York angereist. Er verfolgt die Spur eines Serienkillers, der in den USA immer in den Wintermonaten jeweils zwei Frauen auf ganz perfide Weise getötet hat.
Während der Jagd auf diesen Serienkiller in den USA kommt es zum Schusswechsel, in deren Verlauf Conley seinen Partner erschießt, zwar wird er von aller Schuld freigesprochen, doch das ist nicht er einzige Todesfall, der ihn belastet….
4006448764340_B7
Diese beiden psychisch angegriffenen Ermittler werden nun anfangs als Team zusammengewürfelt, doch als sich die Vermutungen des amerikanischen Kollegen bestätigen und auch getötete Frauen in Stockholm gefunden werden, bekommen sie tatkräftige Unterstützung bei den Ermittlungen.
Doch immer wenn eine heiße Spur verfolgt wird und Verdächtige in den Focus rücken, dauert es nicht lange und die vermeintlichen Täter werden zu Opfern….
Dem mutmaßlichen Drahtzieher, der nur im tiefsten Internet agiert und sich HL nennt, ist nur schwer beizukommen, so dass die letzte Folge mit einem „Open End“ abschließt, was hoffentlich zu einer baldigen Fortsetzung dieser spannungsgeladenen und mit tollen Schauspielern besetzten Krimi-Serie führt!
Fazit: Tolles internationales Ermittlerteam – das schauspielerisch sehr gut besetzt ist –  jagt quer durch Stockholm einen Serienkiller, der ihnen immer wieder entwischt, so dass es hoffentlich nach dem Open End zu einer baldigen Fortsetzung der Serie kommt!
Read More
TOP

Juan Gómez-Jurado: Zerrissen

978-3-86231-496-6

Der Autor hat die Handlung so angelegt, dass man bereits am Anfang weiß, wie es für den Erzähler ausgeht, nämlich sehr negativ, denn der anerkannte Neurochirurg Dave Evans sitzt im Todestrakt und schreibt in sein Tagebuch, was im Vorfeld passiert ist….
Nachdem er nach einer Notoperation spät nach Hause kommt, wundert er sich, wo seine siebenjährige Tochter Julia ist. Nach dem Tod ihrer Mutter wird sie vom Kindermädchen Svetlana betreut. Doch zuhause ist niemand. Der anfängliche Verdacht die Großeltern von Julia hätten sie unangekündigt zu sich geholt, erweist sich als falsch.
Als Dr. Evans dann in den Keller seines Hauses geht, findet er Svetlana ermordet auf, doch von seiner Tochter fehlt jede Spur….
Es dauert nicht lange und Dr. Evans bekommt eine merkwürdige SMS und bald wird klar, dass Julia von einem sehr skrupellosen Mann entführt wurde. Doch der will kein Geld, sondern seine Forderung lautet: „Falls Dein nächster Patient die Operation überlebt, wirst Du Julia nicht mehr wiedersehen…..“
Nun,  der Patient, um den es hier geht, ist der mächtigste Mann der USA….
Natürlich will Dr. Evans seine Tochter wiederhaben und fieberhaft versucht er einen Ausweg aus dem Dilemma zu finden, was sich aber als sehr schwierig erweist, da der Fremde ihn offenbar überwacht und ihm daher der Weg zur Polizei verwehrt bleibt. Seine einzige Hoffnung ist seine Schwägerin Kate, die passenderweise beim Secret Service arbeitet……
Wie und warum Dr. Evans dann im Gefängnis landet, bleibt hier unerzählt und wer solche Katz- und Maus-Spiele mag, für den ist dies Hörbuch sicherlich eine interessante Variante.
Über zwölf Stunden umfasst die ungekürzte Lesung mit Heikko Deutschmann, der das Buch leider nur vorliest und nicht wie ich es von anderen Sprechern kenne, zum Leben erweckt.
Ich tue mich etwas schwer mit der Beurteilung von „Zerrissen“, da mich die ganze Handlung nicht wirklich gefesseln konnte. So ganz neu ist die Idee nicht, dass sein Unbekannter das Leben anderer Menschen manipuliert und daraus seinen Vorteil zieht und vor Entführung, psychischer Gewalt oder auch Mord als Druckmittel nicht zurückschreckt.
Eine Straffung des Buches für die Hörbuchfassung und eine etwas andere Vortragsart hätte mich vielleicht mehr begeistern können.
Fazit: Schade, die Manipulation von Menschen ist kein neuer Stoff und die Vortragsart auch nicht sonderlich fesselnd!

 

 

 

Read More
TOP

Dan Brown: Inferno

Brown – Inferno_DF_6_CDs.indd

Nach extremster Geheimhaltung ist nun endlich der neue Thriller aus der Feder von Dan Brown erschienen. Der Titel klingt düster und verheißt nichts Gutes für unseren Erdball.
Das Hörbuch wird wieder von Wolfgang Pampel einfühlsam und unverkennbar vorgetragen, was den ganzen Thriller wieder zu einem Hörgenuss werden lässt:
Im Prolog des Buches wird der Zuhörer Zeuge davon, dass jemand, der sich selbst als „Schatten“ bezeichnet, der Menschheit etwas geben will und er sagt: „Mein Geschenk ist „Inferno“.  Und was das für ein Geschenk ist! Die Welt steht vor einer großen Katastrophe, die es aufzuhalten gilt!
Robert Langdon, Professor für Kunstgeschichte und Symbolik an der Harvard University in Bosten liegt seit zwei Tagen auf einer Intensiv-Station im Koma. Ganz langsam kommt er zu sich und muss sich erst einmal zurechtfinden, denn er erwacht aus einem merkwürdigen Traum, in dem eine schöne ältere Frau aus der Ferne ihm zuruft: „Suche und finde“…
Als er wieder bei Sinnen ist, bemerkt er, dass sein Kopf lädiert ist und er in einem Krankenhausbett liegt. Eine junge Frau stellt sich als Dr. Sienna Brooks vor und sie erzählt ihm, dass er einen Streifschuss am Kopf erlitten habe und zwei Tagen bewusstlos war. Robert Langdon hat keine Erinnerung an das Geschehen und fragt dann: „Wo bin ich eigentlich?“  Die junge Ärztin erzählt ihm, dass er sich in Florenz befinde, was den Professor dann noch weiter verwirrt, denn wie er die vielen Tausend Kilometer aus den USA nach Italien gekommen ist, dafür fehlt ihm die Erinnerung. Doch sehr viel Zeit zum Nachdenken bleibt ihm nicht, denn es dauert nicht lange und eine in schwarzes Leder gekleidete Frau verschafft sich Zutritt auf die Intensivstation und sie schießt wahllos und bald wird klar, ihr eigentliches Ziel ist niemand anderes als Robert Langdon……
Doch warum, das verrate ich hier nicht, denn einmal mehr schafft es Dan Brown seinen Hauptakteur Robert Langdon um den Globus hasten zu lassen  und den Zuhörer mitzunehmen an geheimnisvolle, geschichtsträchtige Orte sowie viele Museen und Kirchen, die wiederum bei der Entschlüsselung der Botschaft des „Schatten“  eine große Rolle spielen.  450 spannende Minuten sind hier dem Zuhörer garantiert.
Fazit: Spannende Hatz zu geheimnisvollen Orten rund um den Globus
Read More
TOP

Harodim

harodim_dvd_vorab

 

„Harodim“ ist ein Begriff aus der Freimaurerei für die Elitesoldaten König Salomons (laut Wikipedia). 
In diesem Film geht es auch um einen Elitesoldaten, nämlich Lazarus Fell, einen  ehemaligen Navy-SEAL. Er hat seinen eigenen Tod vor Jahren vorgetäuscht um im Untergrund nach dem Terroristen zu suchen, der für den Anschlag auf das World Trade Center verantwortlich ist. Sein Vater Solomon Fell gehörte zum amerikanischen Geheimdienst und ist bei dem Anschlag am 11. September als vermisst gemeldet und mutmaßlich bei der Katastrophe ums Leben gekommen.
Nach einer aufwendigen Suche ist es Lazarus Fell nun wirklich gelungen, den Terroristen zu stellen und ihn in einem selbst angelegten Verhörraum zu befragen. Doch was dieser Mann ihm dann für Dinge erzählt, lässt Lazarus aufhorchen, besonders was ihm dieser dann auch noch über seinem verstorbenen Vater berichtet, zwingt ihn zum Nachdenken, denn einiges was er ihm erzählt, könnte wahr sein….
Eins ist mir bei diesem Film ganz besonders aufgefallen: Wenn wirklich ein ehemaliger Navy-SEAL einen vermeintlichen Terroristen nach jahrelanger Suche endlich gestellt hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass die beiden sich so „nett“ wie im Film unterhalten……
Dies ist eine Kombination aus Spielfilm und eingespielten Filmsequenzen aus Fernsehnachrichten.  Haupttenor des ganzen Films „Harodim“ ist, der übrigens in Österreich produziert wurde, ob der Welt wirklich die Wahrheit  z.B. über den Anschlag auf das World Trade Center von den führenden Politikern gesagt wurde oder war alles ganz anders und die Drahtzieher dieser Katastrophe sind immer noch auf freien Fuß?
Es sollte jeder sich sein eigenes Bild machen und die aufgeworfenen Fragen durchdenken und gut überlegen, ob nicht doch ein kleiner Funke Wahrheit in diesem Film verborgen ist.
Fazit: Dieser Film regt zum Nachdenken an

18_rgb_1920x10801_rgb_1920x108024_rgb_1920x1080

Read More