TOP

Vera – Ein ganz spezieller Fall – Staffel 7

Edel:Motion VÖ 07.05.18

Im Januar 2018 wurde Vera – Staffel 6 hier in Deutschland veröffentlicht und ich hatte mir eine Fortsetzung der spannenden und immer wieder sehr unterhaltsamen Serie gewünscht.
Nun, mein Wunsch ist in Erfüllung gegangen und es gibt vier neue ganz spezielle Fälle in „Vera – Staffel 7 –“.
Wieder bildet die weite, teils unberührt wirkende, ländlich geprägte schöne Landschaft Northumberland die Kulisse.
In der ersten Folge geht es hinaus an die Küste, auf eine in unmittelbarer Nähe zum Festland gelegenen Vogelschutzinsel, wo eine dort arbeitende Rangerin tot aufgefunden wird.  Als DCI Vera Stenhope nebst ihrem Team auf der Insel eintrifft, gehen alle befragten Kollegen der Toten von einem tragischen Unfall aus, allerdings zeigt der Leichnam Spuren auf, die dann im Verlauf aber doch auf Mord schließen lassen…..
Im zweiten Fall findet ein Spaziergänger bzw. sein Hund eine im Fluss treibende männliche Leiche. Eine natürliche Todesursache wird schnell ausgeschlossen. Die Identität des jungen Mannes bleibt lange ungeklärt, nur ein besonderer Ring an einer Halskette führt dann nebst einer kleinen Tüte Drogen in dieses Milieu, wo man zwar den Toten kennt, aber die Ermittlungen nicht zu seinem Mörder führen, denn diesmal muss das Team um Vera weit in der Vergangenheit graben um diesen Fall zu lösen.
Fall Nr. 3 führt das Ermittlerteam zu einem abgesperrten, anscheinend baufälligen Gebäude auf einem Uni-Gelände. Die Leiche eines jungen Studenten wird davor gefunden, offenbar ist er aus dem Fenster des obersten Stockwerks gefallen oder gesprungen? Da niemand etwas gesehen hat und es auch keine verwertbaren Spuren in die eine oder andere Richtung gibt, ist umfangreiche Ermittlungsarbeit erforderlich, die ins Internet und ins etwas verwirrende Privatleben des Toten führt…..
In der – hoffentlich nur vorerst – letzten Folge wird die Leiche , der seit einiger Zeit vermissten Mia gefunden. Die Tote lebte mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder auf einer etwas vernachlässigt wirkenden Farm. DCI Stanhope erfährt, dass Mia offenbar eigenmächtig die Farm verlassen hatte um ein Musikfestival zu besuchen, von wo sie nicht mehr zurückkehrte….
Irgendwie vergisst man die Zeit, wenn man mit DCI Vera Stanhope und ihrem Team auf Mördersuche geht. Die immer etwas schrullig wirkende DCI hat sich menschlich erneut weiterentwickelt und überrascht mit selbstgemachtem Auflauf und immer mehr Einfühlungsvermögen bei ihrem Team. Auch die vier neuen Fälle zeigen zum einen die schöne landschaftliche Seite Northumberlands und überzeugen mit nicht vorhersehbaren Mordermittlungen und einer immer sympathischer werdenden DCI Stanhope, was durch Kleinigkeiten/Gesten in die spannende Handlung eingewoben ist. Toll!
Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Trailer
Fazit: Auch Staffel 7 überzeugt mit spannenden unvorhersehbaren Mordermittlungen, punktet mit einer schönen Landschaftskulisse und überrascht mit einer immer sympathischer werdenden Vera Stanhope! Bitte weiter so!
Read More
TOP

Vera – ein ganz spezieller Fall – Staffel 4

Vera_Staffel4_Cover_04_vm
Im September 2015 hatte ich hier die dritte spannende Staffel dieser Serie vorgestellt.
Jetzt ist Staffel 4 mit vier weiteren spannenden und nicht auf den ersten Blick zu durchschauenden Kriminalgeschichten herausgekommen.
Wie auch schon die vorherigen Staffeln hat das Team um die immer etwas „grummelig“ wirkende Ermittlerin Vera Stanhope nebst ihrem treuen Kollegen Joe Ashworth wieder alle Hände voll zu tun um die Täter zu überführen, denn sie müssen meistens sehr tief graben um an des Rätsels Lösung zu kommen.
Im ersten Fall ist Jessie, die Tochter von Joe Ashworth eine wichtige Zeugin, denn als sie mit ihrem Vater im Zug nach Hause fährt, hat sie Augenkontakt mit einer älteren Dame. Als alle Passagiere unplanmäßig den Zug verlassen müssen, bleibt die ältere Dame sitzen, sie scheint eingeschlafen zu sein. Als Jessie noch einmal in den Zug geht um sie aufzuwecken, macht sie eine schreckliche Entdeckung, denn die alte Dame ist tot und wie sich später herausstellt ermordet worden. ..
Im nächsten Fall wird am Strand David Kenworthy tot aufgefunden. Am gleichen Abend fand eine große Familienfeier statt, wo er eigentlich erwartet wurde. Bei den Ermittlungen im Kreis dieser Familie kommt so einiges zu Tage, denn vor 40 Jahren gab es einen Raubüberfall im Haus der Kenworthys, wo ein Jugendlicher zu Tode kam. Der Vater dieses Jugendlichen betreibt im Ort ein Geschäft und kurze Zeit vor seinem Tod sah man David noch mit ihm streiten…..
Bei einer Quad-Tour finden zwei Jugendliche ein Auto, das mitten in der Moorlandschaft steht. Beim näheren Betrachten finden dann einen Toten, der offensichtlich erschossen wurde. Ein ausgebrannter Lkw wird in der Nähe des Fundortes entdeckt. Auf der Ladefläche kann man noch die Überreste eines Hirsches ausmachen. Waren hier Wilderer unterwegs?
Besonders der vierte Fall ist sehr knifflig und Vera muss sehr viele Steinchen umdrehen um den wahren Mörder ausfindig zu machen: Von Ruderern wird eine im Wasser treibende männliche Leiche gefunden. Niemand ist als vermisst gemeldet. Als die Identität dann feststeht, wird bald klar, dass der Tote offenbar ein Doppelleben geführt hat und dies scheinbar gut vor seiner Familie hat  verbergen können….
In der vierten Staffel muss der neue Pathologe im Team sich auch erst einmal Vera Gunst erarbeiten, aber das gelingt ihm gut, denn er weiß sie zu nehmen und fügt sich somit gut ins Team ein. Die vier Fälle aus „Vera: Ein ganz spezieller Fall – Staffel 4“ haben viel mit Geschehnissen in der Vergangenheit zu tun und sie sind niemals vorhersehbar, was mir sehr gut gefällt. Die raue Moorlandschaft ist eine tolle Filmkulisse und passt sehr gut zu den spannenden Fällen, die auch menschliche Tragödien und Schicksale umfasst und man sicher sein kann, hier ist nie etwas offensichtlich und kein Fall ist einfach zu lösen, aber wenn Vera sich einmal in etwas verbissen hat, dann lässt sie nicht locker und stochert so lange bis sie auf des Rätsels Lösung gekommen ist.
Fazit: Es gibt Serien und Ermittler, die sind einfach nicht mehr aus dem Krimilandschaft wegzudenken und werden nie langweilig und können immer wieder begeistern und Vera gehört auf jeden Fall dazu!
Read More
TOP

Vera – Ein ganz spezieller Fall – 3. Staffel

0210613ER2_Vera_Staffel3_Cover_RGB_300dpi[1]
Lange brauchten  diesmal die Fans von DCI Vera Stanhope nicht auf eine Fortsetzung der Serie warten. In der mittlerweile dritten Staffel ist sie wieder voll in ihrem Element und nebst ihrem treuen Kollegen DS Joe Asworth und dem dazugehörigen Team, dass sich mittlerweile an ihre etwas ruppige Art gewöhnt hat, gibt es wieder vier interessante knifflige Fälle zu lösen:
Viele zuerst nicht zusammengehörige Handlungsstränge sind Bestandteil der ersten Folge: In einem Lkw werden Menschen geschmuggelt, dann fallen Schüsse. Ein kurz vor der Pensionierung stehender Chirurg wird getötet und seine Frau schwer verletzt. Die beiden Töchter des Paares, wovon eine aus dem Irak stammt und adopiert wurde, werden entführt. Welch komplizierter Zusammenhang sich am Ende dann herauskristallisiert, diese harte Nuss muss Vera erst einmal knacken….
In Fall Nr. 2 wird für drei Freundinnen ein geschenkter Wochenendaufenthalt in einem tollen Ferienhaus  zum Alptraum, denn es fallen plötzlich Schüsse und eine der Frauen wird getötet….
Um eine brennende menschliche Fackel, die dann in ein nahes Gewässer stürzt, geht es im dritten Teil. Eine Gruppe Jugendlicher versucht vergeblich zu helfen.
Die Ermittlungen ergeben, dass der Tote kein sonderlich netter Mensch war und seine Ex-Freundin, die er gestalkt hat, ist sogar froh über sein Ableben…
Ganz besonders knifflig ist Fall Nr. 4, denn es wird ein Mann, der zuvor in einer Bar eine Frau aufgerissen hat, in einer Seitengasse des Lokals niedergestochen.
Nur sein Vorname ist anfangs bekannt, doch schnell stellt sich heraus, er war ein ehemaliger Polizist, der wohl des Öfteren Frauen abgeschleppt hat. In seinem Wagen findet man dann eine größere Summe Bargeld und mehrere Prepaid-Handys, von denen allesamt die Anruflisten gelöscht wurden, bis auf eine. Dieser Kontakt ist dann entscheidend für die Ermittlungen….
Zwischenmenschliches Geplänkel ist weiterhin nichts für Vera, doch daran hat sich ihre Umgebung schon gewöhnt, denn ihre Ermittlungserfolge, die sie durch ihre Sturheit und Verbissenheit vorweisen kann, sprechen für sie, was am wichstigsten ist.
Musste man zu Anfang der Serie sich noch etwas an die Art und Weise und besonders den Sarkasmus der Ermittlerin anfreunden, ist es jetzt bei „Vera: Ein ganz spezieller Fall – Staffel 3 “ überhaupt kein Problem mehr.
Das die Figur von DCI Vera Stanhope mittlerweile einen festen Platz unter den beliebten britischen Ermittlern hat, kommt natürlich auch durch die wunderbare Darstellung von Brenda Blethyn, die es geschafft hat, dass man für die eigenwillige Ermittlerin mittlerweile Sympathie empfindet.
Fazit: Auch in Staffel 3 wird der hohe Anspruch der Serie gehalten und mittlerweile hat DCI Vera Stanhope einen festen Platz bei den immer wieder gern gesehenen britischen Ermittlern! Bitte mehr davon!

 

 

Read More
TOP

Vera – Ein ganz spezieller Fall – Staffel 2

Vorab-Cover_Vera_2
DCI Vera Stanhope ist zurück! „Vera – Staffel 2“ beinhaltet vier ganz spezielle Fälle, die nach den Romanen der Autorin Ann Cleeves entstanden sind.
Nachdem die erste Staffel damit endete, dass Vera gesundheitlich etwas angeschlagen war, hat sie sich jetzt wieder berappelt und ermittelt auch weiterhin mit ihrem Kollegen DS Joe Asworth, der sie immer wieder versucht sozial zu integrieren, was ja nicht so Veras starke Seite ist...
Szenenfoto Vera + Joe 1
Die vier Kriminalfälle haben es wieder in sich und gleich zu Anfang geht es heiß her, denn ein Brandanschlag auf das Haus von Stuart Vance, einem ehemaligen Kollegen und guten Freundes von Vera, den sie aber lange Zeit nicht gesehen hat, gibt Rätsel auf. Kurze Zeit später begeht er Selbstmord und Vera muss dann Dinge über ihn erfahren, die sie gar nicht an ihren früheren Freund und Kollegen mehr erinnern…
Dann untersucht Veras Teams den Tod einer Sozialarbeiterin, die am Ufer eines Flusses aufgefunden wird. Zwei Soldaten, die kurze Zeit vorher von einem Afghanistan-Einsatz zurückgekehrt sind, kommen ums Leben. Beide Todesfälle sehen auf den ersten Blick aus wie Selbstmord, doch Veras Instinkt sagt etwas anderes und sie lässt nicht locker und bald kristallisiert sich ein ganz anderes Szenario heraus…
In der vierten Folge gibt der Tod eines jungen Mannes Rätsel auf. Tatort und Auffinde-Ort liegen viele Kilometer auseinander. Ein verlorener Schuh hilft dabei beide Orte zu verbinden. Doch warum er ermordet wurde, bleibt lange unklar und die Mutter des Toten scheint etwas zu verbergen zu haben.
Musste man sich in der ersten Staffel erst an die etwas eigenwillige Art der Ermittlerin gewöhnen, ist sie jetzt aus der nächsten nicht mehr wegzudenken. Mit Hilfe ihres jungen Kollegen Joe versucht sie sich immer wieder in zwischenmenschlichen Kontakten, was dann auch ein kleiner Teil der vierten Folge ist und in Veras schmerzliche Vergangenheit führt.

Die rauhe Schale der Ermittlerin verbirgt viel Herz und ihr ausgeprägter Spürsinn führt auch in diesen vier spannenden Kriminalfällen wieder zum Erfolg. Eine Fortführung der Serie wäre sehr wünschenswert!
Fazit: Gelungene Fortsetzung der spannenden Serie, die noch weitere Fortsetzungen vertragen kann!
Read More