TOP

Wilder Atlantik – Ozean der Extreme

4006448363987_high
Dreimal 50 spannende und lehrreiche Minuten umfasst diese BBC-Dokumentation über den wildesten und kontrastreichsten Ozean der Erde, den Atlantik, der sich von der Arktis bis hin zur Antarktis, also über 100 Millionen Quadratkilometer erstreckt.
Zu diesem gewaltigen Ozean passen auch seine Bewohner, denn es gibt zahlreiche Walarten, die sich in ihm tummeln, wie man gleich zu Anfang der Folge „Strom des Lebens“ sehen kann, denn dort versammeln sich einige der Riesen.
Im Januar gibt es ein Naturphänomen, denn Milliarden von Heringen sind dann an der norwegischen Küste anzutreffen. Dieses einzigartige Ereignis lassen sich natürlich auch die Fressfeinde nicht entgehen und hier im Film kann man die unterschiedlichsten Walarten dann beim Festessen erleben….
Eine ganz besonders wichtige Meeresströmung ist der Golfstrom, der alles Leben im Atlantik bestimmt.
Der Zuschauer bekommt Blauflossen-Thunfische zu sehen, Fächerfische, die man auch als die schnellsten Fische der Welt betitelt.
Dann färbt sich plötzlich das Wasser grün. Dafür verantwortlich ist die Algenblüte.
Durch den Bildschirm schwimmt dann die größte Qualle der Welt: Die gelbe Haarqualle.
Weiter geht die Reise mit dem Atlantik an die kanadische Küste, wo Meeresschildkröten ihren Lebensraum haben.
Die rauen Seiten dieses Gewässers bekommt ein Fischtrawler zu spüren und bei diesem Seegang, der dort vorherrscht, möchte ich nicht an Bord gewesen sein….
Besonders spannend fand ich den Teil, wo ein Forscherehepaar  in ihrem Mini-U-Boot auf Tauchgang geht und man als Zuschauer dabei sein darf! Schon das Hinabtauchen in so einem kleinen Gefährt stelle ich mir spannend vor und die Aussicht auf dem Meeresgrund, den man hier geboten bekommt, ist einfach nur faszinierend und überwältigend, denn die Farbenpracht der Fische und anderen Meeresbewohner ist unbeschreiblich!
Unterirdische Lawafelder, die Vogelwelt Brasiliens, riesige Pinguinkolonien auf den Sandwich-Inseln oder auf Südgeorgien, u.v.m. gibt es hier noch zu bestaunen. Dies soll nur ein kleiner Vorgeschmack sein, denn diese filmische Abenteuerreise „Wilder Atlantik“  von einem Pol zum anderen und von einem Extrem ins andere kann ich nur empfehlen!
Fazit: Wunderschöne, farbenprächtige Bilder kombiniert mit lehrreichen Beiträgen – also ich finde spannender und anschaulicher kann Erdkunde-Unterricht nicht sein!
Read More
TOP

Wildes Alaska

4006448764845

Diese dreiteilige Natur-Doku beschäftigt sich mit dem Thema „Frühlingserwachen“, „Sommerfrische“ und „Eiswelten“, was auf schnell wechselnde Jahreszeiten hinweist. In atemberaubenden Bildern werden hier einzigartige Tier- und Landschaftaufnahmen gezeigt.
Wer Alaska hört, der verbindet dieses Land mit Eis und Schnee. Das bekommt man hier auch zu sehen, aber auch das „Sommerkleid“ mit seinen Pflanzen und Tieren, die in der kurzen Zeit Energie tanken um in der rauen kalten Jahreszeit zu überleben.
Wie extrem unterschiedlich sich diese Gebiet am nördlichen Polarkreis hier präsentiert, ist erstaunlich, denn neben hohen schneebedeckten Gletschern, weitläufigen Seen und Flüssen, gibt es hier auch Landschaftsformen, die ich hier nie und nimmer vermutetet hätte! Welche das sind werde ich natürlich nicht verraten, denn dazu ist diese beeindruckende Dokumentation zu sehenswert und lehrreich!

 

4006448764845_B5 4006448764845_B4 4006448764845_B3 4006448764845_B2 4006448764845_B1 4006448764845_B7

Die Reihe beginnt im März nach 65 Tagen ohne Licht. Ein Eisbär überquert den Bildschirm. Er ist auf Nahrungssuche, die in dieser kargen Landschaft sehr schwierig ist.
Ein ganz besonderer Überlebenskünstler wird dann vorgestellt, nämlich das arktische Erdhörnchen, dass sich in seinem unterirdischen Bau eingekuschelt hat und seinen Biorhythmus ganz extrem nach unten fahren kann um in der Kälte zu überleben. Nach dem Erwachen nach acht Monaten Winterschlaf, taucht er an der Oberfläche auf und nutzt die wenigen wärmeren Tage um eine Partnerschaft einzugehen und Nachkommen zu zeugen.
In dieser von Menschen wenig besiedelten Natur leben viele Tiere von deren Existenz ich noch nie gehört hatte wie z.B. der Feuerkopfsaftschlecker, eine Spechtart, der fleissig einen Baum bearbeitet bis Harz fließt. Dieses beobachtet der einzigartige Zimtkolibri, der mit 60 Flügelschlägen in der Minute nun gleich mal von dem tropfenden Baumharz kostet…
Dies soll nur ein kleiner Einblick in die beindruckende und sehr sehenswerte Naturdokumentation „Wildes Alaska “ sein. Die Reihe ist neben dem „Augenschmauß“ auch sehr lehrreich und informativ.
Sie zeigt auf, wie im Wechsel der Jahreszeiten Mensch, Tier oder Pflanze seine Chanchen nutzen muss um  in dieser rauen Landschaft zu existieren und zu überleben.
Fazit: Lehrreiche, sehr sehenswerte und interessant zusammengestellte Natur-Doku, die durch atemberaubende Bilder Alaska aus einem ganz besonderen Blickwinkel präsentiert!

 

 

 

 

Read More
TOP

Last Ocean – Paradies am Ende der Welt

th_1000x668



Haben Sie schon einmal vom Rossmeer gehört und können Sie mir sagen wo es liegt? Ich für meinen Teil nicht und wie ich aus dem Film erfahre, geht es mir nicht allein so.
Die Auflösung der Frage lautet: Das Rossmeer ist das wohl letzte noch intakte Meer auf unserem Erdball und liegt in der Antarktis!
Dieser Dokumentarfilm soll nicht nur die Schönheit und Unberührtheit, die in diesem intakten Ökosystem noch vorherrscht, den Menschen vor Augen führen, sondern vor allem soll er zum Nachdenken anregen!
David Ainley ist Umweltforscher. Er ist mehr als 30 Jahre immer wieder zum Rossmeer gefahren um dort die unberührte Natur zu erforschen und er hat seine Erkenntnisse in vielen Berichten der Öffentlichkeit mitgeteilt. Doch dann, vor ca. 10 Jahren, macht er eine bizarre Entdeckung  als er auf einer Klippe am Ende der Welt steht und aufs Wasser schaut: Ein riesiges Fischereischiff zieht an ihm vorbei und wirft  dort seine Leinen zum Fang aus!
Wie ist das möglich?
Um die Antarktis in ihrer Schönheit und Tierartenvielfalt zu schützen,  ist sie vor mehr als 50 Jahren zum Naturschutzgebiet erklärt worden, nur hat man den Ozean, den dieses riesige Gebiet umfasst dabei nicht eingeschlossen!
Hier leben u.a. Pinguine, Wale und auch der Riesen- Antarktisdorsch. Und genau auf diesen großen Fisch hat es die Fischereiindustrie abgesehen, denn es ist ein lukratives Geschäft mit ihm zu machen…
Mittlerweile haben sich viele Forscher und Wissenschaftler sowie auch viele Politiker dafür stark gemacht, dass die Fischerei in diesem sensiblen Ökosystem abgeschafft werden soll, doch es ist noch ein langer Weg bis dieses Ziel erreicht ist….
Der Dokumentarfilm „Last Ocean“ zeigt in eindrucksvollen Bildern, die Schönheit der Natur, die es zu erhalten gilt. Als Verbraucher kann man sich daran beteiligen und auf den Verzehr von Fischen aus diesem Fanggebiet zu verzichten.
Ich für meinen Teil kann verstehen, warum es den Machern dieses wirklich sehenswerten Films am Herzen liegt, diesen letzten Ozean als Paradies für Mensch und Tier zu erhalten.
Fazit: Beeindruckender Film, der zum Nach- und Umdenken anregt!
 
 rossmeer rossmeer1 rossmeer2
 

 

Read More