TOP

Billy Idol – Dancing with myself – Die Autobiografie

Dancing With Myself von Billy Idol

Die tollen Musiktitel, die dieser Mann geschrieben und gesungen hat, die kennen und lieben bestimmt viele, aber wer ist eigentlich Billy Idol?
Nun dieses Geheimnis lüftet er hier in seiner Autobiografie „Dancing With Myself„.
Billy Idol wurde als William Broad am 30.11.1955 im Norden von London geboren – als die Rockgötter noch auf Erden wandelten – wie er hier schreibt. Damals wusste er natürlich noch nicht, dass er einige davon sogar persönlich kennenlernen würde während seiner musikalischen Laufbahn.
Am Anfang und am Ende eingewoben sind die Erlebnisse die im Februar 1990 durch einen schweren Motorradunfall Billy Idol auf dem ganz schmalen Grat zwischen Leben und Tod haben wandeln lassen und er erzählt hier wie er sich wieder ins Leben zurückgekämpft hat.
Durch die Arbeit seines Vaters wuchs Billy einige Jahre in Amerika auf und die Familie zog dann wieder wegen der Arbeit des Vaters 1962 zurück nach England. Er beschreibt in diesem Buch sehr anschaulich wie die Welt damals um ihn herum aussah und wie sein Musikgeschmack und seine Liebe zur Musik sich entwickelten.
Aber nicht nur die Liebe zur Musik entwickelte sich, sondern auch der Konsum von Drogen und Alkohol. Die vielen unterschiedlichen Substanzen, die er konsummierte ließen ihn die Welt in einem wunderbaren Nebel erleben, aber auch den Enzug mit aggressiven Wutausbrüchen schildert der Musiker hier offen und ehrlich. Wie er es geschafft hat in diesen unterschiedlichen Gemütszuständen trotz allem anfangs noch mit Bandmitgliedern, später allein seine wunderbaren und aus der Musikwelt nicht mehr wegzudenkenden Musiktitel wie „Sweet Sixteen“, Hot in the City“ oder auch „White Wedding“ zu schreiben, wird im Buch ausführlich beschrieben.
Außerdem erfährt man als Leser wie aus William Broad Billy Idol wurde, der wasserstoffblonde Punk mit der Igelfrisur. Außerdem lernt man Billys große Liebe Perri kennen mit der er einen Sohn hat.
Das Buch ist angereichert mit vielen Bildern aus dem privaten Familienarchiv, was dies Buch abrundet und mit gut gefallen hat.
Eingestreut sind das ganze Buch hindurch Textpassagen aus seinen Liedern, die durch die Handlung dann ihre Erklärung finden. Trotz einem Leben am Limit ist es Billy Idol auch aktuell wieder gelungen eine neue CD mit dem Titel „Kings & Queens of the Underground“ fertigzustellen, die ich während ich dieses schreibe, gerade höre. Ich kann nur sagen, die Autobiografie ist offen und ehrlich geschrieben und wie auch die neue CD gelungen.
Fazit: Lesenswert, nicht nur für Fans – Schonungsloser Einblick in ein Leben am Abgrund!

 

Read More