TOP

Ein Mann namens Ove

einmannnamensove_blu_pack

Wie im Titel des Films schon verankert, geht es hier um Ove. Ove ist 59 Jahre alt und verwitwet.  Er wohnt in einer kleinen Wohnanlage, wo Haus an Haus nebeneinander steht.  Die Durchfahrt ist für Autos verboten, worauf ein Schild am großen Metalltor, dass die Wohnanlage abschließt, hinweist. Es befinden sich noch weitere Verbots- und Hinweisschilder am Tor.  Das diese Verbote genauestens eingehalten werden, darüber wacht Ove. Da einige Nachbarn sich nicht an die Regeln halten, bekommen sie seinen Unmut zu spüren. Außerdem kontrolliert er ob der Müll richtig getrennt wird oder wie in Parkbuchen eingeparkt wird…. Kontrolle ist wichtig für ihn und so steht er jeden Morgen früh auf um seine Kontrollgänge noch vor Arbeitsbeginn zu absolvieren. Besonders kontaktfreudig war und ist Ove nicht und so grummelt er sich eher durchs Leben.

ein-mann-namens-ove-02

Seit dem Tod seiner geliebten Frau, der er am liebsten schnellstens nachfolgen möchte, sind diese kleinen morgendlichen Runden sein Lebensinhalt. Als man ihm dann auch noch nach 43 Jahren im selben Betrieb die Arbeit kündigt, sieht er keinen Sinn mehr im Leben und er trifft Vorbereitungen für sein Ableben: Während er im guten Sonntagsanzug schon auf dem Stuhl steht und die Schlinge um den Hals hat, treffen neue Nachbarn ein. Sie halten sich nicht an das Autofahrverbot und demolieren dabei den Briefkasten von Ove. Das kann der so nicht stehen lassen und er steigt wieder vom Stuhl um die Neuen zurechtzuweisen…..
Zwar ändert sich das Leben von Ove durch den Kontakt mit der neuen Familie eigentlich positiv und man erkennt, dass unter der rauen Schale doch ein ganz großes Herz verborgen ist. Aber die Sehnsucht nach seiner Frau bleibt immer untergründig vorhanden….

ein-mann-namens-ove-01

Mehr möchte ich von diesem charmanten Film nicht erzählen. Krimi-Fans werden Ove sicherlich sofort erkennen, denn niemand anders als Rolf Lassgård, der den Kommissar Wallander gespielt hat, ist in dieser Rolle zu sehen. Obwohl Ove so ein grummeliger Kontrollfreak ist, schafft es Rolf Lassgård mit seiner gekonnten Darstellung, dass man Ove einfach nur mögen muss…
In „Ein Mann namens Ove“ wird eindrucksvoll und mit einer guten Prise Humor die Lebensgeschichte eines Mannes erzählt, die zu Herzen geht, was noch unterstrichen wird durch die einfühlsame Darstellung von Rolf Lassgård, weswegen hier gute Unterhaltung garantiert ist.
Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Trailer
Fazit: Rolf Lassgård mal ganz anders: In der Rolle eines Witwers, dem der Sinn des Lebens abhanden gekommen ist. Die Handlung geht zu Herzen, ist aber auch mit einer guten Portion Humor angereichert, so dass der schauspielerisch gut besetzte Film durchaus sehenswert ist.

 

Read More