TOP

Michael Tsokos: Zerrissen

Knaur

Drei Jahre ist es her, dass ich hier „Zerbrochen“, den letzten sehr spannenden (True-Crime)- Einsatz von Dr. Fred Abel, vorgestellt habe.
Nun ist  „Zerrissen“ erschienen, wo der Rechtsmediziner und stellvertretende Leiter der BKA-Einheit für „Extremdelikte“ Dr. Abel erneut sein Können und Köpfchen bei gleich mehreren kniffligen Fällen beweisen muss/kann.
Ohne wirklich auf die einzelnen „Delikte“ genau einzugehen, hier nur ein kleiner Einblick ins Geschehen:
Gleich zu Beginn der Handlung stellten sich mir die Nackenhaare beim Lesen hoch, denn es geht direkt in die „Anlieferung“ eines Leichenschauhauses, wo es dann zu einem folgenschweren „Vorfall“ kommt…
Dr. Abel wird als Gutachter bei einem schweren Fall von Kindesmisshandlung hinzugezogen. Das kleine Mädchen liegt nach einem angeblichen Sturz im Koma. Doch sie weist Verletzungen auf, die keinesfalls zu einem Sturz passen. Die Mutter des Kindes gerät in den Fokus der polizeilichen Ermittlungen, doch die bleibt bei ihrer Aussage, dass sie ihre Tochter leblos auf dem Boden vorgefunden habe. Das prekäre an diesem Fall ist, dass das kleine Mädchen die Nichte von Abels Kollegin Sabine Yao ist, was zu Misstönen zwischen den beiden Kollegen führt….
Desweiteren geht es um eine grausam zugerichtete männliche Leiche, die in einem Boxsack eingenäht wurde…
Ein Drogen-Clan treibt sein mörderisches Unwesen in Berlin und einige Opfer landen dann in der Rechtsmedizin „auf dem Tisch“ von Dr. Abel und seinen Kollegen. Im Verlauf der Handlung gibt es Hinweise und Verzweigungen zu anderen Fällen, in die die Clan-Mitglieder verstrickt zu sein scheinen. Für Dr. Abel und die unmittelbar Beteiligten in diesen Fällen wird das Wissen um die Zusammenhänge der Taten zu einer ernstzunehmenden Bedrohung und dann lebensgefährlich, denn durch den Tod eines führenden Clan-Mitglieds schwören die „Familienmitglieder“ auf Rache…..
Erneut hat Michael Tsokos hier reale Fälle und Fiktion geschickt vermischt und daraus wieder einen sehr spannenden Thriller gemacht. Besonders die recht „anschaulichen“ Szenerien und der Einblick in die Welt der Rechtsmedizin lassen einen schon den einen oder anderen Schauer über den Rücken laufen. Ganz besonders die sich entwickelnde „Bedrohungslage“ war „spürbar“ und nachvollziehbar und sorgte bis zum Schluss für fesselnde Spannung. Nur etwas weniger „Fachjargon“ hätte es auch getan, wenn es z.B. um die ganzen Verletzungen der Opfer geht.  Nichtsdestotrotz habe ich dies Buch gern gelesen, mich spannend unterhalten gefühlt und wie bereits erwähnt, beim Lesen den einen oder anderen Gänsehaut-Effekt erlebt.
Fazit: Daumen hoch für diesen nervenaufreibenden spannenden True-Crime-Thriller!
Read More
TOP

Juan Gómez-Jurado: Zerrissen

978-3-86231-496-6

Der Autor hat die Handlung so angelegt, dass man bereits am Anfang weiß, wie es für den Erzähler ausgeht, nämlich sehr negativ, denn der anerkannte Neurochirurg Dave Evans sitzt im Todestrakt und schreibt in sein Tagebuch, was im Vorfeld passiert ist….
Nachdem er nach einer Notoperation spät nach Hause kommt, wundert er sich, wo seine siebenjährige Tochter Julia ist. Nach dem Tod ihrer Mutter wird sie vom Kindermädchen Svetlana betreut. Doch zuhause ist niemand. Der anfängliche Verdacht die Großeltern von Julia hätten sie unangekündigt zu sich geholt, erweist sich als falsch.
Als Dr. Evans dann in den Keller seines Hauses geht, findet er Svetlana ermordet auf, doch von seiner Tochter fehlt jede Spur….
Es dauert nicht lange und Dr. Evans bekommt eine merkwürdige SMS und bald wird klar, dass Julia von einem sehr skrupellosen Mann entführt wurde. Doch der will kein Geld, sondern seine Forderung lautet: „Falls Dein nächster Patient die Operation überlebt, wirst Du Julia nicht mehr wiedersehen…..“
Nun,  der Patient, um den es hier geht, ist der mächtigste Mann der USA….
Natürlich will Dr. Evans seine Tochter wiederhaben und fieberhaft versucht er einen Ausweg aus dem Dilemma zu finden, was sich aber als sehr schwierig erweist, da der Fremde ihn offenbar überwacht und ihm daher der Weg zur Polizei verwehrt bleibt. Seine einzige Hoffnung ist seine Schwägerin Kate, die passenderweise beim Secret Service arbeitet……
Wie und warum Dr. Evans dann im Gefängnis landet, bleibt hier unerzählt und wer solche Katz- und Maus-Spiele mag, für den ist dies Hörbuch sicherlich eine interessante Variante.
Über zwölf Stunden umfasst die ungekürzte Lesung mit Heikko Deutschmann, der das Buch leider nur vorliest und nicht wie ich es von anderen Sprechern kenne, zum Leben erweckt.
Ich tue mich etwas schwer mit der Beurteilung von „Zerrissen“, da mich die ganze Handlung nicht wirklich gefesseln konnte. So ganz neu ist die Idee nicht, dass sein Unbekannter das Leben anderer Menschen manipuliert und daraus seinen Vorteil zieht und vor Entführung, psychischer Gewalt oder auch Mord als Druckmittel nicht zurückschreckt.
Eine Straffung des Buches für die Hörbuchfassung und eine etwas andere Vortragsart hätte mich vielleicht mehr begeistern können.
Fazit: Schade, die Manipulation von Menschen ist kein neuer Stoff und die Vortragsart auch nicht sonderlich fesselnd!

 

 

 

Read More