TOP

The Commuter

Studiocanal VÖ 17.05.18

Liam Neeson ist “The Commuter”, nämlich jemand der z.B. berufsmäßig hin- und herpendeln muss.
So beginnt auch der Film, der aufzeigt, wie Jahr ein, Jahr aus das gemeinsame Leben der vierköpfigen Familie MacCauly zeitlich darauf abgestimmt ist, dass Vater Michael MacCauly, der als Versicherungsmakler tätig ist,  immer pünktlich morgens seinen Zug erreicht und das bereits seit zehn Jahren.  Die Pendler, die immer den gleichen Zug nehmen, kennen sich seit Jahren und irgendwie findet auch ein Teil ihres Lebens  im Zugabteil  statt und es fällt auf, wenn mal jemand fehlt in der morgendlichen Tristesse…
Doch dann kommt der Tag, an dem sich alles ändert: Auf der Arbeit bekommt Michael eine Hiobsbotschaft, die ihn durcheinanderbringt und alle Pläne der Familie für die Zukunft in Frage stellt.  Auf der Rückfahrt tritt dann eine ihm unbekannte Frau im Zugabteil an ihn heran. Sie verwickelt ihn anfänglich in ein harmloses Gespräch, das sich dann allerdings plötzlich wandelt und im Verlauf  bietet sie Michael eine hohe Belohnung an, wenn er eine ganz bestimmte Person im Zug ausfindig macht. Als Michael anfänglich zögert bzw. sich nicht auf die Suche nach der Person machen will, zeigt die Unbekannte ihm ganz schnell auf, dass er gar keine andere Wahl hat, denn plötzlich schweben nicht nur die  Zuginsassen, sondern auch seine ganze Familie in höchster Gefahr….
Ich mag einfach die Filme, die Liam Neeson spielt. Egal ob sie nun tiefgreifend sind oder wie in diesem Fall einfach actiongeladen und auf ihn zugeschnitten. Handlungsmäßig gibt es das eine oder andere was mir nicht ganz plausibel bzw. nachvollziehbar ist, aber die Handlung an sich ist spannend und unterhaltsam, was für mich am wichtigsten ist. 
Im Bonusmaterial sind ein Making of und ein Interview mit Liam Neeson enthalten.
Hier gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack was einen inhaltlich erwartet: Trailer
Fazit: Liam Neeson, wie man in kennt und mag: In einem unterhaltsamen und actiongeladenen Spielfilm!

 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>