TOP

The Grateful Dead Movie

cover_dvd_big

Die legendäre Rock-Gruppe The Grateful Dead wurde für diesen Film von verschiedenen Kamerateams gefilmt. 1974 entstanden diese Aufnahmen von ihren  Konzerten. Es ist aber auch  ein Blick hinter die Kulissen und vor die Konzertsäle, wo sich die Fans, die man nur Deadheads nannte, aufhielten und sie der beliebten Gruppe durch ganz Amerika folgten.
Was war das für eine Zeit, die man hier im Film wiedersieht? Flower-Power war in, die meistens Jungs liefen mit langen Haaren herum und Rauchen von bewusstseinserweiternden Substanzen war in. 
Die Musik der Gruppe mit ihren psychedelischen Klängen einschließlich der comicartigen Filmsequenzen, die mit dieser Musik untermalt ist, findet man gleich am Anfang der DVD. Die Konzerte der Gruppen waren nie gleich, denn die Musiker improvisierten gern beim Spielen und so kam es schon mal vor das ein Song 20 Minuten oder länger dargeboten wurde. Aber nicht nur diese Art der Musik spielten die Grateful Deads, sondern in ihren Songs gab es auch Country- und Folkelemente, was man auf dieser DVD und ganz besonders auf der Bonus-DVD hören und sehen kann. Dort finden sich auch über 90 Minuten noch nie veröffentlichte Konzertmitschnitte. Außerdem kommen in verschiedenen Dokumentationen wie z.B. Making of the DVD oder A Look Back die Musiker selbst zu Wort.
Die Fans der Gruppe haben mit Sicherheit schon lange darauf gewartet, das „The Grateful Dead Movie “ erscheint, da besonders die Bonus-DVD so manchen Schmankerl bereithält. Diese DVD’s geben einen Einblick in die Kultur der 70ziger Jahre und man kann die Begeisterung der Fans während der Konzerte miterleben. Denn die Gruppe und die Fans bildeten eine Einheit und man feierte gemeinsam eine riesige Party.
Fazit: Nicht nur für Fans eine sehenswerte musikalische Reise in die Vergangenheit

szenenbild_gdm_01 szenenbild_gdm_04

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>