TOP

THE WRONG MANs – Falsche Zeit, falscher Ort

Unbenannt

Dies ist eine Mini-Serie, die sich aus sechs Folgen mit je 30 rasanten Minuten zusammenfügt. Ehe man sich versieht wird aus dem noch sehr verschlafen aussehenden Sam eine Art Stalker, der immer wieder Liebesschwüre in sein Telefon spricht…
Auf dem Weg zu seiner Arbeit bei der Stadtverwaltung passiert es dann: Sam wird Zeuge eines schweren Autounfalls und als dann die herbeigerufene Polizei ihn endlich aus den Klauen lässt, findet Sam ein Telefon am Straßenrand.
4006448363123_B4
Kurze Zeit später klingelt dieses und Sam nimmt unverwandt den Anruf an und ehe er noch dem Anrufer erklären kann, dass er nicht Mister Stevens ist, hört er folgenden Satz: „Ich habe ihre Frau, Geld oder ihre Frau stirbt“. Er versucht anfangs die nachfolgenden Anrufe zu ignorieren, doch das geht dann reichlich schief, als Phil, der Mann von der Gebäudereinigung etwas davon mitbekommt, denn er will Sam unbedingt helfen die entführte Frau zu retten…..
Ab hier darf man nicht weiter erzählen, denn dann würde ich allen den Genuss nehmen, diese vielen unvorhersehbaren teils komischen, teils actionreichen Wendungen der Handlung selbst zu genießen und dass will ich auf keinem Fall.
Die Zeit verfliegt im Nu und dann ist die Mini-Serie “The Wrong Mans – Falsche Zeit, falscher Ort ” auch schon wieder vorbei. Ehe man sich versieht, wird man als Zuschauer in einen Strudel von Ereignissen und irren Wendungen  hineingezogen, dass es einem schwindelig wird. Zwischendurch gibt es reichlich komische Szenen, so dass auch spontanes Auflachen durchaus erwähnt werden sollte!
4006448763565_B5
Die beiden Darsteller  Mathew Bayton als Sam und James Corden als Phil haben mich in dieser Geschichte – die von der Situationskomik und actionreichen Handlung lebt – an Stan Laurel und Oliver Hardy in ihren „Dick und Doof“-Filmen erinnert und dass meine ich wirklich auf die positive Art, denn ich liebe diese alten Filme und kann sie mir immer wieder ansehen!
Absehen davon, dass am Ende der sechsten Folge dem aufmerksamen Zuschauer nicht entgangen sein sollte, dass sich etwas Explosives anbahnt, so ist der Ausgang doch offen und ich hoffe auf eine Fortsetzung dieser gelungenen irrwitzigen temporeichen Hatz von einer haarsträubenden Szene zur nächsten, die dann schon wieder das Zwerchfell kitzelt und man unweigerlich zu Lachen anfängt. Einfach herrlich!
Fazit: Erst einmal anschnallen, dann ansehen, die Lachmuskeln trainieren und auf baldige Fortsetzung hoffen! Klasse!

 

 

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>