TOP

Thomas Enger: Gejagt

Gejagt von Thomas Enger

Der vierte Fall für Henning Juul!
Im ersten Teil „Sterblich“ lernt man den Journalisten Henning Juul kennen, der durch einen Wohnungsbrand seinen kleinen Sohn Jonas verloren hat. Beim Versuch ihn zu retten wird Juul selbst schwer verletzt und Brandwunden im Gesicht sind eine bleibende Erinnerung daran.  An dieser Tragödie ist auch die Beziehung zu seiner Frau Nora in die Brüche gegangen. 
Henning ist davon überzeugt, dass der Brand in der Wohnung vorsetzlich gelegt wurde, doch von wem und warum, das ist die Frage, die ihn umtreibt und als roter Faden durch die kommenden Bücher führt.
Im zweiten Teil „Vergiftet“ bittet Tore Pulli, ein in Haft sitzender Mörder Henning Juul um Hilfe, als Gegenleistung hat er Informationen zum besagten Wohnungsbrand. Einen Namen kann der Inhaftierte Henning nicht mehr verraten, denn Tore wird im Gefängnis ermordet…
Im dritten Teil „Verleumdet“ geht die Suche nach Hinweisen zum Wohnungsbrand weiter.
Dies nur als kleine Zusammenfassung für diejenigen, die die drei vorherigen sehr spannenden Bücher nicht kennen.
Das jetzt erschiene vierte Buch „Gejagt“ setzt sich aus zwei unterschiedlichen Handlungssträngen zusammen. Henning Juul hat sich freigenommen um weiter nach dem Verantwortlichen bzw. Auftraggeber für den Wohnungsbrand zu suchen. Die Freundin des Verstorbenen Tore Pulli und ein Türsteher geben ihm Hinweise in welcher Richtung er suchen muss und die führt erst einmal in einen Boxring, dem er dann sehr lädiert wieder entsteigt, aber er hat einen wichtigen Hinweis von seinem Sparringpartner erhalten, denn ein Anwalt hat wohl seine Hände im Spiel gehabt…..
Nora, Hennings Ex und ebenfalls Journalistin, wird vom Ehemann ihrer ehemaligen Mitbewohnerin um Hilfe gebeten. Hedda wollte nach dem Tod ihres Vaters eine dreiwöchige Auszeit nehmen, doch von der ist sie nicht wieder zurückgekommen und nun spurlos verschwunden. Nora fängt an vorsichtig im Umkreis der Familie zur recherchieren und erfährt, dass vor 16 Jahren Heddas Tante ebenfalls spurlos verschwunden ist. Ihre Nachforschungen werden von Seiten der Familie nicht unbedingt unterstützt, was nicht verwunderlich ist, hütet die Familie doch ein Geheimnis. Und als Nora dem auf die Spur kommt, verschwindet auch sie und gerät in Todesgefahr….
Geschickt fügt der Autor dann beide Handlungsstränge zusammen und da das vierte Buch endet während Henning Juul wichtige Informationen zum Brand auswertet,  die ihn erschrecken lassen, kann man nur gespannt sein, wie alles weitergeht…..
Thomas Enger ist es erneut gelungen, eine Fortsetzung der Reihe um Henning Juul zu schreiben, die einen von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.  Auch wer die drei vorherigen Bücher nicht kennt, hat keine Schwierigkeiten der Handlung zu folgen. Die Fälle an sich sind abgeschlossen, nur die Suche nach den Hintergründen des Wohnungsbrandes gehen weiter und sind so fließend und fesselnd ins Geschehen eingewoben, dass ich dieses Buch kaum aus den Händen legen konnte, so dass ich hier von einen Page-Turner sprechen möchte!
Fazit: Thomas Enger ist ein es gelungen, auch den vierten Fall um Henning Juul so spannend zu schreiben, das die Seiten nur so dahinfliegen und ich ihn als Page-Turner bezeichnen würde, den man nur empfehlen kann! Echt klasse!

Hier kann man schon mal etwas reinlesen: leseprobe gejagt

Leave a Reply

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>