TOP

Traces – Gefährliche Spuren – Staffel 1

Polyband VÖ 30.04.21

Auf geht es nach Schottland in die Küstenstadt Dundee, wo die Handlung angesiedelt ist. Die Vorlage für diese Serie stammt von der bekannten Schriftstellerin Val McDermid und es ist das neue Machwerk der Produzenten von „Happy Valley“, einer spannenden Krimi-Reihe, an die ich mich noch gut erinnere.
Im Mittelpunkt des Geschehens von „Traces – Gefährliche Spuren – Staffel 1“steht die junge Laborantin Emma Hedges, die zurück in ihre Heimat Dundee kommt und ihren neuen Job am SIFA Institut (Schottisches Institut für Forensik und Anatomie) antritt. Zu ihrer Ausbildung gehören Online-Kurse, wo fiktive Fälle bearbeitet werden. Obwohl Emma noch zu klein war um sich an genaue Details zu erinnern, ist sie sich sicher, dass der aktuelle Fall, den Mord an ihrer Mutter Marie Monroe, die vor 20 Jahren verschwand und später ermordet aufgefunden wurde, behandelt.
Da ihre Ausbilderinnen ihr versichern, dass dies nicht möglich sein kann, da es sich definitiv nicht um reale Fälle handelt, gibt sich Emma anfangs damit zufrieden…
Im Verlauf trifft Emma ihre Freundin Skye wieder. Ihre Mütter waren einst beste Freundinnen. Mittlerweile liegt Skyes Mutter schwerkrank im Krankenhaus.  Bei einem Besuch dort, erfährt Emma schockierende Details über den Mord an ihrer Mutter…
Nachdem Emma sich mit diesen Infos an die Polizei gewandt hat und der Mordfall offiziell noch immer als ungelöst gilt, wird er neu aufgerollt…..
Interessant und gut „dosiert“ fand ich den Einblick in die „Welt der Forensik“.
Die Rollen sind passend und mit bekannten Gesichtern/Darstellern besetzt. Mir war Martin Compston noch gut aus der hervorragenden Krimi-Reihe „Line of Duty“ erinnerlich, der hier mal nicht als Ermittler eingesetzt ist, sondern eher auf der anderen Seite steht, was aber trotzdem gut passt.
Die Handlung an sich fand ich stellenweise „unrund“, den hier vorkommenden laxen Umgang mit Drogen eher fraglich und auch Emmas Verhalten konnte ich teilweise nicht ganz nachvollziehen.
Nichtsdestotrotz kann ich der Serie ein gewisses Spannungspotential nicht absprechen! Obwohl durch zahlreiche Wendungen im Plot, so manch Mitwirkend(e)r in den Fokus der Ermittler rückt, war mir recht schnell klar, wer hier „das Böse“ verkörpert.
Da es hier noch Verbesserungspotential gibt, würde ich mir eine Fortsetzung durchaus anschauen.
Fazit: Ich vergebe hier drei von fünf möglichen Punkten und bin mal gespannt, ob es noch eine Fortsetzung gibt.
Read More