TOP

Huss – Verbrechen am Fjord – Staffel 1

Edel Motion VÖ 04.06.21

Den Nachnamen Huss verbinde ich natürlich sofort mit den spannenden Büchern der schwedischen Schriftstellerin Helene Tursten, wo Irene Huss bei der Kripo in Göteborg als Ermittlerin sehr erfolgreich Kriminalfälle löst. Mittlerweile sind ja die zehn Bücher der Reihe auch unter dem Titel  „Irene Huss – Kripo Göteborg“ mit Angela Kovács in der Titelrolle verfilmt worden.
Jetzt gibt es einen „Ableger“ dieser Krimi-Reihe mit dem Titel „Huss – Verbrechen am Fjord – Staffel 1“ wo nun Katarina „Kati“ Huss (toll besetzt mit Karin Franz Körlof), die Tochter der berühmten Irene, berufsmäßig in die Fußstapfen ihrer Mutter tritt.
Die Staffel beginnt mit Katis erstem Tag als Polizeianwärterin. Mit einer weiteren Anwärterin gehört sie ab jetzt zum Team um Johan Jansson, wo sie lernt, wie sie sich als Streifenpolizistin auf den Straßen von Göteborg zu behaupten hat.
Für Katarina ist es kein leichter Start, denn jeder kennt natürlich ihre Mutter und die arbeitet mittlerweile in hoher Position auch auf dem gleichen Revier, in dem sie nun ihren Dienst antritt. Recht schnell geht das Gerücht rum, dass ihre Mutter ihr hilfreich unter die Arme gegriffen habe. Da aber niemand weiß, dass es sich eher andersrum verhält, muss Kati anfangs einige „Dämpfer“ von Seiten ihrer Kollegen einstecken und auf „Hilfestellung“ von Seiten ihrer Mutter will und kann sie nicht zurückgreifen, denn Irene Huss war/ist keinesfalls sehr angetan vom Berufswunsch ihrer Tochter, weswegen sie auch deren Start in den Polizeidienst eher mit Skepsis und Mißtrauen verfolgt….
Da Kati eine selbstbewusste und engagierte junge Frau ist, meistert sie die anfänglichen Stolpersteine und Hindernisse mit Bravour. Durch ihre besondere Art, ihr Einfühlungsvermögen und ihrem hellen Verstand kann sie sich langsam den Respekt ihrer zumeist männlichen Kollegen „erarbeiten“. Ihren Vorgesetzten und anderen Mitarbeitern des Reviers bleibt das nicht verborgen und so bekommt sie im Verlauf auch die Chance an Mordermittlungen aktiv teilzunehmen. Aber auch „zwischendrin“ muss Kati sehr viel Mut beweisen, denn sie gerät in eine Geiselnahme oder sie meldet sich freiwillig für einen sehr kniffligen Undercover-Einsatz.
Die Fälle sind vielseitig/vielschichtig und inspiriert durch reale Ereignisse wie z.B. die brutalen Krawalle während eines EU-Gipfels, wo es dann handlungsmäßig zu einem schwerwiegenden Zwischenfall in den eigenen Reihen der Polizei kommt, weswegen dann bei Katarina Zweifel kommen, ob hier alle Kollegen auch wirklich nach Vorschrift gehandelt haben….
Auch wenn ich es etwas schade fand, dass Angela Kovács nicht wieder in die Rolle der Irene Huss geschlüpft ist, kann sich diese neue Serie darstellerisch sehen lassen, ganz besonders die wunderbare „Verkörperung“ der Katarina Huss durch Karin Franz Körlof hat mir sehr gefallen.
Die Serie ist sehr spannend aufgemacht, durch einen kleinen „roten Faden“ der die ganze Staffel durchzieht, schwebt eine unheilvolle, nichts Gutes vermutende, knisternde Ungewissheit über der ganzen Szenerie, so dass hohes Spannungspotential vorhanden ist. Alles in allem gibt es hier Krimi-Kost vom Feinsten, die hoffentlich bald fortgesetzt wird!
Fazit: Dieser „Serien-Ableger“ ist gelungen! Toll darstellerisch besetzt und angereichert mit spannungsgeladener Krimi-Kost vom Feinsten, die gern noch fortgeführt werden darf!
Read More