TOP

Happy Valley 2 – In einer kleinen Stadt

happyvalley_2_bd_front

Vor einem Jahr hatte ich hier die erste Staffel dieser eindrucksvollen britischen Krimi-Serie vorgestellt.
Nun ist Catherine Cawood (Sarah Lancashire) wieder zurück im Dienst als Streifenpolizistin in Yorkshire. Sie war viele Monate außer Gefecht gesetzt, denn Tommy Lee Royce, der Vater ihres kleinen Enkelsohns hatte am Ende der ersten Staffel versucht sie zu töten. Der sitzt jetzt in der Nähe Londons lebenslänglich im Gefängnis…
Doch so ganz mit den schlimmen Ereignissen aus der Vergangenheit kann Catherine nicht abschließen, denn durch einschneidene Ereignisse kommt es dann im Verlauf wieder zu einer folgenschweren Begegnung mit ihrem Peiniger….
Doch wie es dazu kommt, wird hier nicht erzählt, denn die neuen Episoden haben es in sich und starke Nerven sind hier wieder gefragt….
Was sonst noch so passiert:
Wegen einiger Morde, dessen Opfer auffällige Verletzungen aufweisen, geht die einschaltete Mordkommission von einen brutalen Serienkiller aus, der es auf Prostituierte abgesehen hat. Catherine muss den Ermittlern Rede und Antwort stehen, denn sie hatte eines der Opfer entdeckt…
Ein Mordermittler, der auf dem gleichen Revier wie Catherine arbeitet, hat privat große Probleme, die dann bald zu Verwicklungen mit den aktuellen Ermittlungen führen und ihn im weiteren Verlauf  in einen psychischen Ausnahmezustand treiben…
Die sechs Folgen von „Happy Valley 2fügen sich nahtlos an die Geschehnisse aus der ersten Staffel an. Die düstere angespannte Stimmung durchzieht die ganze Serie und auf der Suche nach dem Serienkiller hat man bis zuletzt keinen offensichtlichen Täter vor Augen, so daß die Spannung sehr hoch angesetzt ist. Ebenfalls nicht vorhersehbar ist der Ausgang der Rahmenhandlung, die durch ein emotionales Sozialdrama geprägt ist, so dass bestimmt noch genug Potential für eine Fortsetzung der preisgekrönten Serie ist…
Besonders beeindruckend ist die gesamte schauspielerische Besetzung und deren intensive Darstellung,  so dass man als Zuschauer das ganze emotionale Auf und Ab direkt mitfühlen kann. Man bekommt hier düstere Spannung und ein emotional aufreibendes Sozialdrama auf hohem Niveau präsentiert, was mir sehr gut gefallen hat.
Fazit: Spannung auf hohem Niveau, die durch eine eindrucksvolle schauspielerische Besetzung in Szene gesetzt wird und durchaus noch weiter fortgesetzt werden sollte!

 

Read More
TOP

Broadchurch – 1. Staffel –

Broadchurch1_BluRay_ORing-D-1_215

Wieder eine britische Kriminal-Serie, an der man nicht vorbeikommt und die Darsteller wussten bis kurz vor Schluss selbst nicht wer der Täter ist, dass erfährt man im Bonus-Material, wo sich das Filmteam zu einer ersten „Lesung“ zusammenfindet…
Broadchurch“ ist der Name einer Kleinstadt an der Küste Englands. Dort ist auf einmal nichts mehr so wie es war, denn am Strand wird die Leiche des elfjährigen Danny Latimer gefunden. Erst sieht es nach einem Sturz von der hohen Klippe aus, doch ganz schnell wendet sich das Blatt als festgestellt wird, dass es sich hier um Mord handelt!
Die ortsansässige Polizistin DS Ellie Miller und ihr neuer Chef Inspector Alec Hardy bilden ein etwas ungleiches Team, denn Elli kennt den toten Jungen sehr gut, da sie mit der Familie befreundet ist. Alec Hardy ist psychisch und körperlich angeschlagen und dieser Fall fordert ihn alles ab und hinterlässt Spuren bei seiner körperlichen Verfassung. Doch beide Ermittler wollen nur eins: Den Mörder von Danny Latimer zu finden.
Die Presse stürzt sich auf den Fall und bald ist jeder irgendwie verdächtig und die Polizei gerät durch den öffentlichen Druck in Zugzwang. Aber es müssen erst viele Ungereimtheiten aus dem Weg geräumt und viele Personen befragt werden. Auch die Familie von Danny wird durchleuchtet und plötzlich hat der Vater kein Alibi für die Tatzeit, auch Dannys bester Freund, der Sohn von DS Elli Miller, muss der Polizei Rede und Antwort stehen, denn auch er hat sich verdächtig gemacht. Schnell rückt dann der vorbestrafte Zeitungsverkäufer durch Presseberichte in Verruf und das geht nicht gut aus….
Viele Geheimnisse werden zu Tage gefördert denn Verdächtige gibt hier zu Hauf, so daß die Ermittler alle Hände voll zu tun haben und der Fall zerrt nicht nur an ihren Nerven…
Die Serie besteht ja aus acht Episodenteilen und während der ganzen Suche nach Danny Latimers Mörder herrscht eine angespannte Atmosphäre, die man gut nachvollziehen kann.
Doch der wahre Mörder kommt erst ganz zum Schluss aus seinem Versteck, so dass der Spannungsbogen sehr lange gehalten wird, was mir gut gefallen hat. Nur einen kleinen Minuspunkt muss ich hier anführen, denn das Warum der Tat bleibt etwas nebulös und wirkt etwas unglaubhaft bei der  so gut und einfühlsam erzählten Story, die auch besonders durch die darstellerische Umsetzung bzw. Besetzung punktet. 
Fazit: Mördersuche vom Feinsten, bitte mehr davon!

Hier geht es zum Trailer:

Read More