TOP

Krischan Koch: Rollmopskommando

rollmopskommando-ein-kuestenkrimi-koch-krischan-9783862315383

Ein neuer Fall für Polizeiobermeister Thies Detlefsen und seine Kollegin Nicole Stappenbek!
In „Rote Grütze mit Schuss“ gibt es das erste Mal einen Blick ins nordfriesische Fredenbrüll und man lernte schon den etwas eigenwilligen Menschschlag von dort kennen. Wegen des spektakulären Todes des Bio-Bauern Jörn Brodersen hatte Polizeihauptmeister Thies Detlefsen um Unterstützung gebeten, die dann in Form der attraktiven immer etwas näselnd sprechenden Nicole Stappenbek aus Kiel kam. Die beiden bildeten bald ein unschlagbares Dreamteam und konnten den Fall lösen, wenn sie auch so manches zu Tage beförderten, was die Bewohner lieber für sich behalten hätten…
Im zweiten Fall Mordseekrabben“ ist eigentlich Urlaub für Thies und seine Familie geplant, doch der wird leider durch verschwundene Leiche nicht so wie es sich Familie Detlefsen sich erträumt hatte…
Thies Detlefsen bekommt im neuen Fall in Null-Komma-Nix alle Hände voll zu tun, und die bis dato vorherrschende nicht vorhandene Verbrechensrate schnellt in die Höhe, denn aus dem Nachbarort wird ein Banküberfall mit Geiselnahme gemeldet. Außerdem fallen Schüsse und eine der Geiseln wird getötet…..
Nachdem Thies und die aus Kiel herbeigeilte Nicole Stappenbek die Ermittlungen übernommen haben, können sie ihren Ohren kaum trauen, denn die Augenzeugen berichten von Cowboys und Indianern. Die für kurze Zeit als Geiseln gehaltenen Angestellten der Bank und einige Kunden – darunter die betagte schwerhörige Oma Ahlbeck – sind da wichtige Augenzeugen, doch als es um den Schusswechsel geht, gibt es noch einige Ungereimtheiten aus dem Wege zu räumen…..
Haben die beiden Ermittler jetzt nicht schon alle Hände voll zu tun, so kommt es dann noch schlimmer, denn die drei Bankräuber flüchten in Richtung Fredenbrüll und mischen sich dort unerkannt unter die Bevölkerung, denn der Ort ist mittlerweile auch bei Touristen sehr beliebt.
Während der Fahndung nach den Tätern tut sich was im Ort, denn jemand von den Einheimischen ist offensichtlich zu Geld gekommen, aber stammt das aus dem Raubüberfall?
Hat sich Oma Ahlbeck gerade wieder von den Geschehnissen in der Bank erholt, passiert das Unglaubliche:  Plötzlich steht sie den Tätern erneut gegenüber und man nimmt sie wiederum als Geisel, was ihr aber nicht gefällt und sie bietet den Gangstern paroli….
Einfach herrlich, welch eine amüsante, aber auch spannende und nicht vorhersehbare Kriminalgeschichte sich Krischan Koch hier beimRollmopskommandowieder ausgedacht hat!
Die Lesung der ungekürzten Hörbuchfassung hat diesmal der bekannte Schauspieler Hinnerk Schönemann übernommen und stimmlich hat er sich hier sehr engagiert um den unterschiedlichen kauzigen Dorfbewohnern Leben einzuhauchen, wobei mir der leicht umnebelte Althippie Bounty und die schwerhörige Oma Ahlbeck am besten gefallen haben! 🙂
Es begegnen einem aber auch noch andere bekannte „Gesichter“ wie Anje, der Wirtin der „Hidde Kist“, die jetzt als Spezialität einen „Rollmops to go“ auf der Karte hat oder aber  auch Heike Detlefsen, der besorgten Ehefrau von Thies, da dieser erstmals im Dienst seine schusssichere Weste tragen muss!
Es hat mir großes Vergnügen bereitet  dem Vorleser zu lauschen, der die humorvolle, aber auch actiongeladene Kriminalgeschichte vorträgt.
Fazit: Humorvoller, actiongeladener Krimi,  niedergeschrieben von Krischan Koch und gekonnt von Hinnerk Schönemann vorgetragen!  Bitte mehr davon!
Read More
TOP

Thomas Letocha: Oma Else kann’s nicht lassen

oma else

Ganz ehrlich, neben dieser Oma möchte ich nicht wohnen, denn fremde Briefe lesen, nur weil man einsam ist, das geht gar nicht! Auch wenn sie ihr Fehlverhalten einsieht und eigentlich etwas Gutes tun will….
Aber von Anfang an: Else Westermann ist mittlerweile 81 Jahre, einige Menschen nennen sie liebevoll Oma Else, obwohl sie kinderlos ist und gar keine Oma im eigentlichen Sinne ist. Vor einiger Zeit ist ihr geliebter Mann Richard verstorben und seitdem ist Oma Else etwas durcheinander:
Zur Beerdigung ihres geliebten Richard, zu der sie eigentlich nicht gehen wollte, da sie ohne ihren geliebten Mann noch nie irgendwo allein hingegangen ist,  musste ihre beste Freundin Elisabeth sie regelrecht überreden und dort kommt es dann auch zu einem folgenreichen Sturz….
Die Einsamkeit ist für Oma Else eine schwierige Situation und so kramt sie in Erinnerungsfotos und findet dabei Liebesbriefe, die an ihren verstorbenen Mann gerichtet waren. Oma Else sind diese Schreiben völlig unbekannt, denn sie sind nicht von ihr. Aber erstaunlicherweise kennt sie die diese Absenderin, denn sie ist seit langem mit ihr befreundet….
Eines Tages bekommt Oma Else einen Brief. Allerdings ist dieser nicht an sie gerichtet, sondern der Postbote hat ihn fälschlicherweise in ihren Briefkasten getan. Doch das ist Oma Else egal und sie liest den Brief….
Damit nicht genug, zwar landet der Brief dann doch noch beim richtigen Empfänger, aber Oma Else ist durch den Brief auf den Geschmack gekommen, kann sie doch so am Leben anderer Menschen teilnehmen, auch wenn sie ihr völlig unbekannt sind. Es dauert nicht lange und sie durchstreift die Stadt immer auf der Suche nach Briefen, die nicht richtig im Briefkasten stecken und somit leichte Beute für sie sind. Das geht einige Zeit gut, da sie die eingesammelten Briefe über Wasserdampf öffnet und dann wieder ordentlich verschließt und den rechtmäßigen Empfängern wieder in den Briefkasten steckt, aber dann nimmt das Schicksal seinen Lauf und Oma Else gerät an einen Brief in dem es um Leben und Tod geht…..
Skurrile und komische Situationen,  eine Oma, die aus Einsamkeit und Langeweile zur Straftäterin wird und eine Hetzjagd nach einem Briefumschlag quer durch die Großstadt so kann man das Buch  „Oma Else kann’s nicht lassen“ zusammenfassen. 
Fazit: Lesenswert wird dieses Buch durch den besonderen Schreibstil, der die Handlung lebendig werden lässt.
Read More